Fahrerflucht nach Unfall mit zwei Schwerverletzten

12. November 2011, 09:31
3 Postings

24-Jähriger ausgeforscht - Vordere Kennzeichentafel verloren

Melk - Im Bezirk Melk ist am Freitag ein 24-Jähriger unter dem Verdacht der Fahrerflucht nach einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten ausgeforscht worden. Die verlorene vordere Kennzeichentafel seines Autos führte rasch zu dem Mann, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Ein Ehepaar musste ins Landesklinikum Melk eingeliefert werden.

Zu der Kollision am frühen Freitagabend war es laut Polizei aus vorerst unbekannter Ursache auf der B216 bei Eitenthal gekommen. Der Pkw eines 46-Jährigen geriet in der Folge auf eine Böschung, überschlug sich mindestens einmal und blieb auf dem Dach liegen. Der Lenker wurde ebenso wie seine mitfahrende Ehefrau schwer verletzt.

Der Wagen des 24-Jährigen stieß ebenfalls gegen die Böschung, wobei das vordere Kennzeichen verloren ging, so die Sicherheitsdireketion. Der junge Mann habe seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um die Verletzten zu kümmern. Er wurde angezeigt.(APA)

Share if you care.