Sängerin Christine Hödl gewinnt "Große Chance"

11. November 2011, 23:07
666 Postings

100.000 Euro für die 35-jährige Kinderpädagogin - "Magic Acrobatics" und Diabolo-Jungstar Valerian Kapeller unter den Top drei - Fast eine Million vor TV-Gerät

Österreichs Talent des Jahres ist Christine Hödl. Das hat das ORF-Publikum per Televoting entschieden. Die Sängerin konnte sich im Finale der Talenteshow "Die große Chance" mit ihrem Lied "The Key to Be Free" gegen The Freaks, Nina Gartler, Valerian Kapeller, Magic Acrobatics, Werner Otti, Bernhard Reider, Alexander Wengler und Conchita Wurst durchsetzen. Die sprachlose Gewinnerin darf sich über 100.000 Euro Preisgeld freuen.

Die bescheidene Singer-Songwriterin Hödl ist in ihrem Brotberuf Kinderpädagogin und lebt mit Frau und Kind in Wien. Unter die Top drei schafften es die neben Hödl auch die 15-köpfige Akrobatikgruppe "Magic Acrobatics" aus Krems - von Jurorin Karina Sarkissova liebevoll "die furchtlosen kleinen Mäuse" genannt - und der 17-jährige Diabolo-Künstler Valerian Kapeller aus Oberösterreich.

Die vierköpfige Jury war in der Finalsendung der Show betont milde gestimmt und verteilte fast ausschließlich Lob und Plus-Wertungen an sämtliche Kandidaten. 

Neuauflage 2012

Mit der "Großen Chance" ist dem ORF einmal wieder ein größerer Wurf gelungen. Die Show, zu deren Aushängeschild sich der deutsche Rapper und Juror Sido entwickelt hat, ist gemessen an den Marktanteilen der meistgesehene ORF-Herbst-Event seit Jahren. Zum Finale versammelte sich daher auch beinahe die komplette amtierende und designierte Führungsriege des Senders im ORF-Zentrum. Eine Neuauflage der Show ist bereits für nächstes Jahr geplant. "Es wird 2012 'Die Große Chance' zwei geben", erklärte die designierte Fernsehdirektorin Kathrin Zechner. Ob im Frühjahr oder Herbst ließ sie offen.

Quoten

An den TV-Geräten verfolgten durchschnittlich 946.000 Zuseher (36 Prozent Marktanteil) die finalen Auftritte, bei der Entscheidung kurz vor 23 Uhr waren sogar durchschnittlich 998.000 Zuseher dabei, was einem Marktanteil von 47 Prozent und der höchsten Reichweite der Show entspricht.

Besonders bei den jungen Zuschauern durfte sich der ORF über einen Erfolg freuen: 53 bzw. 57 Prozent der 12- bis 29-Jährigen saßen beim Finale respektive der Entscheidung vor den Bildschirmen. Insgesamt waren laut Angaben des Senders 1,875 Millionen Personen zumindest kurz an diesem Showabend dabei.

Ohne Zeit zu verlieren werden die vom ORF entdeckten Musiktalente auch gleich auf einer CD ("Die Grosse Chance - So viel Musiktalent hat Österreich") vermarktet. (APA/red)

  • Eine Sängerin gewinnt die ORF-Talenteshow: Christine Hödl
    foto: orf/ali schafler

    Eine Sängerin gewinnt die ORF-Talenteshow: Christine Hödl

Share if you care.