Pure Finsternis: NASA-Forscher entwickeln super-schwarzes Material

Ansichtssache
Bild 1 von 22»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap

Riesiger Silbermünzschatz geborgen

Einen riesigen Silbermünzschatz haben am Wochenende Archäologen in Mecklenburg-Vorpommern freigelegt. Bei der Untersuchung eines Ackers nahe des mecklenburgischen Dorfes Weltzin bargen die Spezialisten rund 280 Silbermünzen aus dem Dreißigjährigen Krieg. Die Taler und Schillinge aus dem späten 16. und frühen 17. Jahrhundert seien offenbar in den Kriegswirren vergraben worden, sagte Grabungsleiter Michael Schirren. Unter ihnen befinden sich auch Silbertaler, die in Stralsund, aber auch in Mecklenburg, Sachsen, Dänemark und den Niederlanden geprägt worden sind.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 36
1 2
Superschwarz- hoffentlich bald auch als Kleidung !

Ich trage Schwarz bis ich etwas Dunkleres finde. Jetzt geht der Wunsch in Erfüllung :-)

Ein total finsteres G'SCHAU OHNE Reflexion ist für manchen Politiker wichtig.

wüsst ich schon eine anwendung

für das zeug

http://www.ina.fr/pub/produ... ee.fr.html

super

jetzt kann man schwarze, ultra schwarze plastiksackerl machen... wie geil ist das denn

an was erinnert mich diese schwarze beschichtung bloss?

aja - asbest.

sehr feine fasern....

sie unter dem raster ähnlich aus. sicher fast genauso schädlich, wenn sie die tubes einatmen...

"was ist das?""blaues Licht""was tut es?""es leuchtet blau"

so sorgte john rambo auch für bildung.

280 Münzen = "Riesenschatz"?

Was sind dann die Schiffe voller Gold in der Karibik?

Gerüchte

Der Silberschatz liegt aber auf dem Tisch.

screenshot or it didn't happen

Prof. Nachtigallers Tiefnachtschwarzfarbe. Hier sehr zu empfehlen.

Noch immer kein Artikel zum e-cat...

http://www.wired.co.uk/news/arch... si-success

Wenn man sich dieses Hot-Fusion Monster ansieht wird das nochmal interessanter...

Habens ein Politiker Hirn geklont?

1986 HTL-Mödling

Galvano: da hat uns der nette Fachlehrer Langer eine Schachfigur gezeigt, die ihm beim eloxieren "verbrannt" ist - wie er es nannte. Das Ding war sehr eindrucksvoll. Komplett schwarz, da hat man keinerlei Kanten, Reflexionen oder irgendetwas erkannt. Einfach nur schwarz. Erst durch die Fingerabdrücke sind mit der Zeit Kanten hervorgetreten. Gut, in der Werkstatt war's sicherlich nicht besonders hell, eher schummrig beleuchtet, aber eindrucksvoll war das Ding allemal.

He! Meine Spinal-Tap Referenz wurde nicht freigeschalten!

Mimimi!

(p.s. its like, how much more black can it be? and the answer is: none!)

das ist tragisch. brauchens ein schneuztüchl?

Wie zum Hohn wurde es jetzt freigeschalten und ich stehe da wie der letzte Depp.

Redaktion derStandard.at/Wissenschaft
00
14.11.2011, 13:04
Verzeihung

Eigentlich wurde auch Ihr zweites Posting freigeschaltet, um darauf zu antworten - gut Ding braucht Weile ;-) die Antwort ist dann allerdings untergegangen ... und wird hiermit nachgereicht ...

Wenn das superschwarze Material

auch Laserstrahlen absorbieren kann, kaufe ich sofort eine Dose und lackiere vorne mein Auto. Tschüss mit Radarkontrolle!

Its like, how much more black could this be?

And the answer is: None.

http://www.youtube.com/watch?v=wx6fwfBKCIQ

Minute 1:16

"Schwärzer geht es kaum"

...freut sich Spindelegger.

von mir aus soll die övp die nanoröhren zum neuen obmann machen. dann muss man wenigstens ein dämliches gfries weniger in den nachrichten sehen...

Posting 1 bis 25 von 36
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.