Pure Finsternis: NASA-Forscher entwickeln super-schwarzes Material

Ansichtssache
Bild 1 von 22
foto: ap

Riesiger Silbermünzschatz geborgen

Einen riesigen Silbermünzschatz haben am Wochenende Archäologen in Mecklenburg-Vorpommern freigelegt. Bei der Untersuchung eines Ackers nahe des mecklenburgischen Dorfes Weltzin bargen die Spezialisten rund 280 Silbermünzen aus dem Dreißigjährigen Krieg. Die Taler und Schillinge aus dem späten 16. und frühen 17. Jahrhundert seien offenbar in den Kriegswirren vergraben worden, sagte Grabungsleiter Michael Schirren. Unter ihnen befinden sich auch Silbertaler, die in Stralsund, aber auch in Mecklenburg, Sachsen, Dänemark und den Niederlanden geprägt worden sind.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.