Studentenstreik bringt Uni-Reform zu Fall

Ansichtssache
Bild 1 von 7
foto: reuters

Private Geldgeber sollen nach Ansicht der konservativen kolumbianischen Regierung künftig einen Teil der Bildungsausgaben übernehmen, Universitäten bezahlen und so den klammen Staatssäckel entlasten. Seit vier Wochen gehen Studierende in dem südamerikanischen Land gegen diese Pläne auf die Straße. Sie sehen die Autonomie der Universitäten in Gefahr, Bildung dürfe keine Ware werden. Nun zeichnet sich eine Lösung des Streits ab. Und der Streik der Studierenden könnte sich gelohnt haben.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.