Logitech: Google-TV-Box war ein "gigantischer Fehler"

  • Logitech Revue mit GoogleTV erwies sich als kommerzieller Reinfall.
    foto: logitech

    Logitech Revue mit GoogleTV erwies sich als kommerzieller Reinfall.

Revue habe das Unternehmen an die 100 Millionen US-Dollar gekostet - Verärgerung über Google, keine Pläne für Nachfolger

Hoffnungsfrohe Produkt-Launches, die sich dann nicht in entsprechenden Absätzen manifestieren, gibt es in der IT-Branche zuhauf. Nur selten macht aber eines der beteiligten Unternehmen anschließend dem eigenen Ärger dermaßen explizit - und öffentlich - Luft wie nun Logitech.

"Gigantischer Fehler"

So berichtet The Verge von einem aktuellen Informationstag für Analysten und Investoren, bei dem Logitech-CEO Guerrino de Luca klare Worte für die schwachen Absätze der eigenen GoogleTV-Box Revue fand: Das ganze sei ein Fehler in "gigantischem Ausmaß" gewesen, so der Firmenchef. Entsprechend versicherte er, dass man mit dieser Saga zumindest fürs erste vollständig abgeschlossen habe. Der bestehende Lagerbestand solle noch abverkauft werden, Pläne für einen Revue-Nachfolger - oder ein anderes auf GoogleTV-basiertes Gerät - gebe es hingegen keine.

Schuldzuweisung

Man habe große Hoffnungen in Revue gesteckt und sei davon ausgegangen einen echten Verkaufsschlager für das Weihnachtsgeschäft 2010 in der Hand zu haben, dies sei eine grobe Fehleinschätzung gewesen, die - zusammen mit strategischen Fehlern im EMEA-Raum - dem Unternehmen rund 100 Millionen US-Dollar gekostet hätten. Keinen Zweifel lässt de Luca daran, dass die Verantwortung für diesen Reinfall bei Google und dessen "Beta-Software" liege.

Zukunft

So ganz will der Logitech-CEO dann aber GoogleTV doch nicht abschreiben: Er könne sich schon vorstellen, dass dies in Zukunft irgendwann erfolgreich sein könnte, dies gelte aber frühestens für den "Enkel" der aktuellen Softwaregeneration. Bis dahin schaue sich die Entwicklung aber lieber in Ruhe von der Seitenlinie aus  an. (red, derStandard.at, 11.11.11)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 62
1 2
Logitech Fail

es ist nicht nur google zuzuschreiben. die box fuer 400 USD anzubieten konnte nicht funktionieren. 100-200USD top, haette vielleicht einen unterschied gemacht. heutzutage kann man diese box fuer 100 dollar und weniger produzieren lassen.

D.

logitech ist allgemein zu hochpreisig geworden.

Bin gerade in den USA und hier sind die Western Digital HD TV Dinger sehr populaer, kleine viereckige Kasterln mit USB usw Anschluss, Internal Storage, Netzwerk und so.

Echt geil so ein Ding, sind auch gar nicht teuer.

So Kastln gibt es zig verschiedene seit vielen Jahren. Auch hier in AT.

ich verstehe es noch immer nicht

was macht das gerät?
es ist das gleiche ob ich meinen PC mit der funktstatur beim fernseher anschließe. oder?

Das Teil wird von jedem Linux-VDR in die Tasche gesteckt

Ist ja ganz nett für Nicht-Technikaffine, aber auch eine der VDR-Distributionen läßt sich mit einer MCE-Tastortur (die mit dem Trackball und den Maustasten sind gut) und vielleicht noch XBMC zu einer Multimediazentrale ausbauen. Die nebenbei noch ein vollwertiges NAS und Streaming-Server ist und auch Sendungen (mit zum Schneiden markierter Werbung) auf Platte speichert und auch übers Netzwerk wiedergeben kann.
Das braucht nichtmal den neuesten schnellsten Computer, aber für HD sollte es eine nvidia-Grafikkarte sein.

MCE

von jemanden der UIs macht fuer genau diese anwendungen - XBMC ist eine grottesk schlecht gemachte ui von (linux) geeks.

D.

Ein bisschen dies und das und schon haben wir eine Atombombe

Für mehr Geld geht immer mehr, Revue kostete mich 127€ inkl. Zoll u Versand., Couch Tastatur schon dabei.

Simple Lösung die funktioniert

Hab die Revue seit einer Woche

Hab mir die Revue bei Amazon.com (99$) bestellt.
Hat mit Versand (4 Tage aus USA mit UPS) und Zoll 127€ gekostet.
Ich finds echt toll, super Keyboard dabei -voller Fernbedienungsersatz dank Harmony Datenbank und IR -extender.
Meinen Satreceiver hab ich mit HDMI durchs GoogleTV durchgeschliffen, so kann man während der werbung surfen, fotos schaun usw, mit Bild im Bild damit seh ich dann wenn die Werbung vorbei ist.

Netflix Hulu und co gehen in Europa natürlich nicht, brauch ich auch nicht.

Durch den Chrome Browser (inkl Flash) kann man sowieso zB. die Mediathek von ZDF usw konsumieren.
Der Mediaplayer spielt eig. alle Formate, auch mkv´s in 1080p, allerdings ohne DTS-nur AC3 - kleines Manko.
Freu mich schon aufs Update!!

Ich hab auch schon mit dem Gedanken gespielt mir die Logitech Box zuzulegen. Der Preis ist nämlich inzwischen wirklich fast unschlagbar. Aber kein dts ist leider ein riesen Nachteil. Kann man eigentlich auch eine normale Harmony für die Bedienung verwenden oder geht das nur mit der Tastatur?

hdmi durchschleifen ?

wie geht das ?

Revue hat HDMI Eingang (Sat/Kabelreceiver) und HDMI Ausgang (TV od. AV Receiver) und macht so die GoogleTv Oberfläche übers TV Bild, bzw. TV Bild verkleinert im GoogleTV Menü/Apps/Chrome

Bedürfnisse sind verschieden und Geschmäcker auch - eh klar

Nachdem was du geschrieben hast, frage ich mich was der Mehrwert von GoogleTV ist.
Hulu und Netflix funktionieren nicht, am TV surfen stell ich mir nicht schlecht aber auch nicht so richtig angenehm vor. Und mit 127 Euro ja auch nicht ganz billig wenn es keinen Mehrwert bietet.

Was ist nun der Vorteil dieses Angebots?

Für 127€ hab ich folgenden Mehrwert:

Videos, auch 1080p ruckelfrei, von USB-Platte und Netzwerk schauen.
Online/Offline Fotoalben am TV .
CHROME am TV = flashvideos, onlineradios, einfach web
Zu hulu und netflix usw.. I bin Österreicher und hab keine Lust auf englischsprachige Filme und Serien on demand.

Hab zuvor ein ZOTAC MAG gehabt und war nicht zufrieden als Wohnzimmer PC, 720p ging gerade noch so, 1080 war die reinste Ruckelei.

Für 127€ ein Toller Videoplayer mit Browser und CouchTastatur, bald auch mit Android Market Zugang!

die neuen hd fernseher aber doch eh alle einen usb eingang der mpg divx xvid mkv abspielt

Dass die Deppen 100 Mio. daran verloren haben, ist aber wohl deren Inkompetenz. Die Entwicklungskosten werden ja nicht allzu hoch ausgefallen sein, da die wichtigste Komponente fertig von Google kam...

"da die wichtigste Komponente fertig von Google kam"

Dass diese Komponente eben schlecht war, ist nicht möglich? Google liefert auch Produkte aus die eben nicht so toll funktionieren.

Für dich stellt das vermutlich keine Option dar, im echten Leben kommt es aber vor :-)

ohne das jetzt böse zu meinen...

... ich denke nicht, dass Sie kompetent genug sind, um die Entwicklungskosten für so große Konzerne einzuschätzen! Da gibt es Menschen die viel Geld dafür bekommen, solche Überlegungen anzustellen.. Überlassen Sie es lieber denen!

Woher wollen Sie wissen, dass aceFru nicht einer von jenen ist, die solche Entscheidungen treffen?

va travailler, mouton

Wenn das stimmt, hat Logitech einen ziemlich dummen und kurzsichtigen CEO...

Die haben sich auf Google verlassen. Und nun den Salat. Aber der Verlierer ist Google. Wer nur Beta kann, wird irgendwann jämmerlich scheitern.

31. Von: Freebird
12.11.2011 08:55
Jeder darf eine Meinung haben. Das verbietet dir keiner. Sie interessiert aber hier nicht, klar? Poste ich meine Abneigung gegen Google oder Samschund stündlich in die entsprechenden Foren?? Da hätte ich viel zu tun! Aber du machst das! DAS ist der Unterschied und das Problem. Lass dir helfen!

Posting 1 bis 25 von 62
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.