Vorwürfe dürfen nicht wiederholt werden

10. November 2011, 19:26
1 Posting

Erfolg für Wettermoderator vor dem Kölner Landgericht - Ex-Freundin hatte in einem Interview an Vergewaltigungsvorwurf festgehalten

Köln - Jörg Kachelmann hat einen Erfolg im juristischen Ringen mit seiner Ex-Freundin erzielt. Das Kölner Landgericht untersagte der Frau, die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Kachelmann öffentlich zu wiederholen. Das habe das Gericht in einem Urteil vom 28. Oktober entschieden, sagte ein Gerichtssprecher am Donnerstag.

Nach dem Freispruch Kachelmanns vor dem Landgericht Mannheim hatte seine Ex-Geliebte in einem Zeitschriften-Interview an ihrem Vorwurf festgehalten, der Wettermoderator habe sie mit einem Messer bedroht und vergewaltigt. Die Frau war Nebenklägerin in dem Strafprozess.

Mit dem Urteil habe die Kammer eine einstweilige Verfügung gegen die Frau aus dem Juli weitgehend bestätigt, sagte der Gerichtssprecher. Kachelmanns Anwalt Ralf Höcker erklärte in einer Mitteilung, das Landgericht Köln habe der "Nachverurteilung" seines Mandanten ein Ende gesetzt. (APA)

Share if you care.