OMV: UBS hebt Kursziel an

10. November 2011, 12:04
posten

Wien - Die Analysten der Schweizer Großbank UBS haben ihr Kursziel für die OMV von 22,00 auf 24,00 Euro angehoben. Ihr Votum haben sie unverändert auf "Neutral" belassen.

Der Erdölkonzern habe am Vortag die Ergebnisse eines "gemischten" dritten Quartals veröffentlicht, hieß es in der jüngsten Studie. Das operative Ergebnis (EBIT) übertraf die Schätzungen leicht. Das Nettoergebnis in der Höhe von 233 Mio. Euro verfehlte diese jedoch etwas, kommentierten die Analysten und verwiesen auf die verhaltene Entwicklung beim Kunststoffhersteller Borealis, an dem der österreichische Erdölkonzern OMV rund 36 Prozent hält.

Die Produktionsausfälle in Libyen und Yemen bleiben ein Belastungsfaktor. Der Bereich Refining & Marketing (R&M) fiel hingegen deutlich besser aus. Die jüngste Zukäufen in Tunesien und in der Türkei, hätten das Unternehmenswachstum zwar deutlich angetrieben, gleichzeitig ging damit aber auch eine wesentliche Refinanzierung und ein 25-prozentiges Ansteigen des eingesetzten Kapitals in den vergangenen zwölf Monaten einher. Unterdessen waren die Margen zwar gestiegen, enttäuschten aber weiterhin. Die OMV sei gewachsen, aber ohne markanter Rentabilitätssteigerung.

Die Gewinnerwartung je Aktie für die OMV beträgt nach UBS-Schätzung 3,36 Euro für 2011, 4,59 Euro für 2012 und 4,89 Euro für 2013.  (APA)

Share if you care.