"Medienlöwin" an "Kurier"-Redakteurinnenteam um Sandra Baierl

9. November 2011, 17:37

"Medienlöwin" des Jahres ist für den bürgerlichen Journalistinnenkongress ein "Kurier"-Redakteurinnenteam um Sandra Baierl. (DER STANDARD; Printausgabe, 10.11.2011)

Share if you care
4 Postings

superentscheidung! machen einen wirklich guten job! spagat, aber gut!

Anzeigenkeilerinnen

Stimmt, sie kämpfen wie Löwinnen um Stellenanzeigen und pflegen dabei die "Kunst" der durch keinerlei journalistischen Ethos getrübten Affirmation. Wobei sich das über alle Karrierebeilagen der heimischen Presse sagen lässt.

hallo eisenmangel!
ich korrigiere: wir machen jede woche, was wir wollen. nicht immer zur freude des anzeigenchefs, aber das diskutier' ich aus. mal genau reinlesen in die kurier karrieren, dann merken Sie's auch.

was ihr wollt

Hallo Frau Baierl, der Einladung bin ich sofort gefolgt und habe dieses Prachtstück von kritisch hinterfragendem Journalismus gefunden: http://kurier.at/karrieren... 310626.php
Sehr spaßig ist das Ende dieses Bauchflecks: Neben dem Engagement sei Leidenschaft eine Tugend, die einen guten Manager ausmacht. Dazu ein hohes Maß an Selbstreflexion. "Und man braucht jemanden, der einem auch sagt, dass man etwas komplett versemmelt hat."

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.