Promotion - entgeltliche Einschaltung

Werthaltig sanieren liegt im Trend

7. Oktober 2013, 00:00

Den Wert einer Immobilie steigern und modernen Ansprüchen der Architektur gerecht werden – erfüllbar durch Fenster und Türen aus Aluminium, die durch Design, Qualität und Werthaltigkeit punkten.

Werthaltig sanieren liegt im Trend

Bauwerke zu sanieren bedarf vielfältiger Überlegungen. Einerseits soll der Wert der Immobilien erhalten oder sogar gesteigert werden und andererseits soll die Architektur moderne Ansprüche erfüllen. Daher ist es wichtig besonderes Augenmerk auf die Wahl der Werkstoffe zu legen. Bei der Erneuerung von Fenstern, Türen und Fassaden gibt es vielfach die Empfehlung für Aluminium. Mit diesem Werkstoff können aufgrund seiner Materialeigenschaften unterschiedlichste Baustile - in Form und Farbe - problemlos nachgebildet, zeitgemäße architektonische Anforderungen umgesetzt und die Werthaltigkeit sichergestellt werden.

Orginalgetreu und wärmegedämmt

Zu den sanierungsbedürftigen Altbaufenstern zählen vorwiegend jene in Gebäuden aus der Zeit des Historismus und der Gründerzeit mit ihren Stuckfassaden. Hinzukommen die regional sehr unterschiedlichen Jugendstilbauten, häufig mit Fenstern in Bogenform. Schließlich noch die große Zahl der Häuser, die im traditionellen Stil der 20er und 30er Jahre gebaut wurden. Die Fenster sind immer auch schmückendes Element und bestimmen entscheidend die Wirkung der Fassade und damit des ganzen Hauses.

Aluminiumkonstruktionen eignen sich in hervorragender Weise für jede Sanierungsaufgabe, denn sie entsprechen allen Anforderungen für originalgetreue Gestaltung. Zudem garantieren sie optimale Wärmedämmung, werden damit den Bedürfnissen der Benutzer gerecht und senken zugleich den Energieverbrauch. Sie sind Investitionsgüter, die den heutigen Qualitätsansprüchen mehr als entsprechen.

Fassade wird zum Kraftwerk

Oft geht es nicht nur um die Fenster, sondern um die gesamte Fassade, die dem Haus ein neues Aussehen und einen höheren Wert geben soll. Dabei sind die Aspekte Schönheit und Schutz sehr wichtig, aber auch das Thema Energieeinsparung ist ein wesentliches Kriterium. Jährlich werden Millionen Quadratmeter Neubau- und Sanierungsfassaden montiert. Kalt-Warm-Fassaden und Pfosten-Riegel-Konstruktionen aus wärmegedämmten Aluminiumprofilen werden für diese Aufgaben bevorzugt eingesetzt. Hier öffnet sich ein riesiges Potential für die Fotovoltaik.

Fotovoltaik ist seit mehr als 30 Jahren im Einsatz. In Sonnenländern lässt sich diese ausgereifte Technologie nicht mehr wegdenken. Fotovoltaische Anlagen haben den Vorteil, ohne Brennstoffeinsatz, ohne Abgase, ohne Abwärme und ohne Rückstände Strom in beachtlichen Mengen zu erzeugen. Jetzt hat die Fotovoltaik auch in der Baubranche einen festen Platz eingenommen. Sie nutzt die freien Fassadenflächen zur Stromerzeugung - 220 Volt direkt aus der Natur. Eine intensive und möglichst langanhaltende Sonneneinstrahlung ist dabei natürlich von Vorteil.

Alu-Fassade mit Fotovoltaik ist High-Tech-Hülle

Eine Alu-Fassade mit Fotovoltaik ist eine High-Tech-Gebäudehülle, die allen Anforderungen des Witterungsschutzes, des Brand-, Wärme- und Schallschutzes erfüllt. Die Fotovoltaik-Fassade setzt natürlich auch gestalterische Akzente. Bei der Wahl von Form, Farbe und Proportion ist dem Planer fast keine Grenze gesetzt. Architekt und Gebäudeeigentümer können durch den Einsatz dieser Aluminiumfassade ihre zukunftsorientierte und umweltbewusste Haltung dokumentieren.

Höchste Ausführungsqualität unerlässlich

Bei der Sanierung einer Immobilie ist neben der Entscheidung für Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz auch die Auswahl der Professionisten ein wichtiges Kriterium. Die beste Wahl sind Metallbauer, die die Gemeinschaftsmark ALU-FENSTER führen. Durch das umfassende Fachwissen und das handwerkliche Können - von der Planung bis zum Service - garantieren sie die anspruchsvolle Umsetzung in höchster Qualität. www.initiative-metallbautechnik.at

ALU-FENSTER-Zeichen für geprüfte Qualität

Das ALU-FENSTER-Zeichen symbolisiert das Zusammenspiel von Metallbautechnik und hochwertigen Aluminium-Profilsystemen. Es ist die Gemeinschaftsmarke von österreichischen Metallbaubetrieben, Systemanbietern und Oberflächenveredlern. Das Zeichen repräsentiert erstklassige Metallbautechnik bei Fenstern, Türen, Wintergärten, Portalen und Fassaden. Es steht für planerisch, technisch, ökonomisch und ökologisch einwandfreie Leistungen und geprüfte Qualität.

  • Dachausbau in Wien. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Diether S. Hoppe
    foto: © www.alufenster.at | image industry

    Dachausbau in Wien.
    Prof. Dipl.-Ing. Dr. Diether S. Hoppe

  • Kaufhaus Gerngross, Wien. LOVE architecture
    foto: © www.alufenster.at | bruno klomfar

    Kaufhaus Gerngross, Wien. LOVE architecture

  • Gemeindeamt Ottensheim, SUE Architekten
    foto: © www.alufenster.at | hertha hurnaus

    Gemeindeamt Ottensheim, SUE Architekten

  • Wirtschaftskammer Österreich, Wien. Architekt Eduard Neversal
    foto: © www.alufenster.at | walter luttenberger

    Wirtschaftskammer Österreich, Wien. Architekt Eduard Neversal

  • Amalienbad, Renovierung mit Alu-Fenster, Wien
    foto: © www.alufenster.at | harald greger

    Amalienbad, Renovierung mit Alu-Fenster, Wien

Share if you care.