GoldenEye 007 Reloaded: Solides Remake für Nostalgiker

9. November 2011, 17:01
38 Postings

James Bond-Abenteuer fasst auf PS3 und Xbox 360 Fuß - Die Kritiker geben sich milde

Mit "GoldenEye 007" setzte Rare auf dem Nintendo 64 einen neuen Standard für Ego-Shooter. Eine aufregende Kampagne rund um die Story des gleichnamigen Hollywood-Streifens gepaart mit einem süchtig machenden Split-Screen-Multiplayer samt den beliebtesten James Bond-Feinden verhalfen dem Titel zum Kultstatus.

Entwickler Rare wurde später von Microsoft übernommen und zeigt sich mittlerweile nicht mehr für Agententhriller sondern für Kinect-Family-Games verantwortlich. 007 mit der Lizenz zum Spielentwickeln ging einstweilen an Activision, das sich in den vergangenen Jahren mehrmals um eine Gaming-Adaption frischer Bond-Abenteuer bemühte. Erwähnenswerte Erfolge blitzten bislang nicht durch, doch immerhin konnte man mit dem 2010 erschienen Remake für Wii die "GoldenEye 007"-Fans für sich gewinnen. Dieser Tage ist das Re-Remake "GoldenEye: 007: Reloaded" nun für PS3 und Xbox 360 erschienen.

In HD mit neuen Modi

Inspiration fand man bei der Film- und Spielvorlage, wie das Grafikgerüst wurde aber auch die Story angepasst. Der aktuelle Bond, gespielt von Daniel Craig, muss schließlich ins Szenario passen.  Basierend auf dem Original-Film führt die Neuauflage zudem erstmalig "Mi6 Ops Missionen" ein - individuelle Levels außerhalb der Kampagne, die die verschiedenen Umgebungen aus dem Story-Modus erweitern und Spieler herausfordern, unterschiedliche Überfall-, Schleich- und Verteidigungs-Ziele zu erreichen. Der Mehrspielermodus umfasst die bekannte Vier-Spieler Split-Screen-Action und dem Trend entsprechende Online-Matches für bis zu 16 Spieler mit mehr Karten, Waffen, Charakteren und Spielmodi. Das Gameplay wurde zeitgemäß etwas beschleunigt, dem zutäglich sind die konstanten 60 Bilder pro Sekunde. PS3-Spieler dürfen alternativ sogar selbst ein Gewehr in die Hand nehmen - PlayStation Move samt der Sharp Shooter-Peripherie werden unterstützt.

Solide Kritiken

Solide, wenngleich kaum überragende Kritiken räumte das Spiel bislang bei der Fachpresse ab. IGN etwa lobte den "süchtigmachenden Multiplayer" mit "all seinen verschiedenen Spielweisen". Die Kampagne könne aber durch technische Fehler und eine schwache KI weniger begeistern. "Vieles von dem, was es einst ausgemacht hat, ist unverändert. Aber die wenigen Extras und die verbesserte Grafik gehen mit einem frustrierenden Online-Modus und einem simplifizierten Gameplay einher", schließt Gametrailers. (zw)

GoldenEye 007: Reloaded ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

  • Daniel Craig in verspielter Mission
    foto: activision

    Daniel Craig in verspielter Mission

Share if you care.