Ikonen und Buben, die Stars wurden

9. November 2011, 17:14
3 Postings

Glamour und Körperkult in Schwarzweiß: In einer Industriehalle aus den 1950er-Jahren hinter dem Grazer Hauptbahnhof werden die legendären Porträts des amerikanischen Starfotografen Greg Gorman gezeigt

Graz - Ein sehr junger Kevin Costner, Rob Lowe und Tom Cruise quasi noch Buben, ein rotziger Johnny Depp - alle liefen sie am Beginn oder sogar noch vor ihrer Karriere durch Greg Gormans Studio in Los Angeles. Nur bei Leonardo DiCaprios Kindergesicht hat die Zeit nicht wirklich interessante Spuren hinterlassen.

"Diese Bilder", erzählt der 62-jährige Gorman, als er durch die Ausstellung in einer alten Industriehalle schlendert, "entstanden in einer Phase, als diese Schauspieler noch unsicher und verletzlich waren, das macht sie besonders". Andere Bilder, etwa von Grace Jones oder Andy Warhol, Sophia Loren, Marlon Brando, Michael Jackson, Robert De Niro, Iggy Pop oder Barbara Streisand, erkennt man sofort wieder, weil sie Ikonen der Starfotografie geworden sind. Ebenso wie die Filmposter von Tootsie bis Pirates of the Caribbean.

Gore redet wenig über Technik oder die Kunst des Fotografierens an sich, er gesteht entspannt, dass er sich einfach immer für Menschen und Kameras interessierte, und "es ist wichtig, dass man ein gutes Verhältnis zu den Leuten hat, sonst entspannen sie sich nicht". Und dann gäbe es Bilder wie das der legendären alten Dame, Bette Davis, mit Hut, Perlenkette und Zigarette nicht.

Oder jenes, auf dem der umwerfende David Bowie mit etwa vierzig in die Luft springt wie ein Schulbub. Bowie ist ein wiederkehrendes Motiv in der Ausstellung A Distinct Vision, wo auch extrem ästhetisierende Bilder mit einem Hang zum Körperkult aus 40 Jahren zu sehen sind. Und ist das nicht Iman, Bowies wunderschöne Ehefrau? "Ja klar, ich habe die zwei verkuppelt", erzählt Gorman, "bei meinem Friseur."

Greg Gorman selbst wurde von dem Fotografen und Galeristen Christian Jungwirth mit Graz verkuppelt. Die Halle 8, wo die Show zeigt, ist übrigens ein Juwel der Industriearchitektur und soll Anfang 2012 abgerissen werden. (Colette M. Schmidt / DER STANDARD, Printausgabe, 10.11.2011)

Bis 31. 12., Halle 8, Waagner-Birò-Str. 98 in Graz

  • Eines von mehreren Porträts, das Gorman von Grace Jones anfertigte. Es entstand 1995.
    foto: atelierjungwirth.com / greg gorman

    Eines von mehreren Porträts, das Gorman von Grace Jones anfertigte. Es entstand 1995.

Share if you care.