Die Meeresbummlerin

8. November 2011, 15:15
1 Posting

Zweijährige machen Urlaub bei Oma, am Bauernhof oder im Kinderhotel. Ich fuhr zur See

Ein acht Meter langes Segelboot war in den Sommermonaten mein Spielplatz. Gemeinsam mit meinen Eltern machte ich die damals jugoslawische Küste unsicher.

Die Liebe zum Meer hat mich seitdem nicht verlassen. Wo ich auch immer gerade bin, suche ich die Nähe zum Wasser. Sogar in Moskau, wo ich als Standard-Korrespondentin die vergangenen 3,5 Jahre verbrachte, ließ ich mich nicht davon abbringen, vor den Toren der Millionenstadt auf einem kleinen Stausee herumzusegeln. Leider zeitgleich mit tausenden anderen Hobbykapitänen.

Die große freiheitsversprechende Weite der Ozeane habe ich dort natürlich nicht gefunden und auch mein Hausmeer, die Adria, ist mir oft schon zu eng. Diesmal sollte es also der Sprung über einen der großen Ozeane werden. Nur über welchen? Atlantik, Pazifik oder Indischer Ozean? Ich konnte mich nicht entscheiden. Genau so wenig wie mit welchen schwimmenden Untersatz ich die Überfahrt bestreiten wollte. Ein Segelboot verspricht sportlichen Einsatz, ein Frachter Abenteuer und ein Kreuzfahrtschiff Luxus.

Nach monatelangen Recherchen und Überlegungen hab ich schließlich mein persönliches Überraschungsei - Spiel, Spaß und Spannung - gefunden. Ich werde die nächsten fünf Monate auf drei Schiffen die sieben Weltmeere befahren.

  • Urlaub bei der Oma? Verena war mit zwei Jahren auf See.
    foto: verena diethelm

    Urlaub bei der Oma? Verena war mit zwei Jahren auf See.

Share if you care.