Gemälde von Cranach aus Versteigerung zurückgezogen

8. November 2011, 14:47
posten

Besitzer hielt Angebote für "Quellnymphe" des deutschen Meisters Lucas Cranach für zu niedrig

Paris - Das Gemälde "Quellnymphe" des deutschen Meisters Lucas Cranach des Älteren (1472-1553) ist bei einer Versteigerung in Paris zurückgezogen worden, weil der Besitzer nicht den gewünschten Preis erzielte. Wie ein Sprecher des Auktionshauses Drouot am Montagabend mitteilte, lag das Höchstgebot bei 2,7 Millionen Euro und damit unter dem Schätzwert von drei bis vier Millionen Euro. Der Besitzer habe das Meisterwerk daraufhin zurückgezogen.

Eine von mindestens elf Versionen

Das Gemälde, das eine nur mit einem hauchdünnen Schleier bedeckte junge Frau vor einer Quelle zeigt, befindet sich Presseberichten zufolge seit Anfang der 30er Jahre in einer Pariser Privatsammlung. Es ist eine von mindestens elf Versionen, die Lucas Cranach der Ältere zu diesem Motiv schuf. Der deutsche Kunsthistoriker Dieter Koepplin, der vor der Versteigerung zu Rate gezogen wurde, datiert die "Quellnymphe" auf die Jahre 1540 bis 1550. (APA)

Share if you care.