Kreuzworträtsel Nr. 6924

Die gesuchten Wörter dieses Buchstabenrätsels werden waagrecht und senkrecht in benachbarte Kästchen eingetragen

Waagrecht:

1 Die aus lauter Gegenwart den Wald stammte pede zum Verschwinden bringen
4 Kein Brücken-Kopf: Meine Gedanken sind im Fluss, / wenn ich ihn durchschwimmen -
7 Stämmig germanisch, lautet die Devise, mit der du dich der-rappen kannst
8 Arm dran jedenfalls: Dazu zu gehen, wäre hilfreich
9 Hört man dort viel an Lob in Sachen Tripolitik? Das interessiert mich nicht die Zeder!
12 Alle die Jahre wieder geraten manche außer Hurrand und Band?
14 Kleinkran fürs Großlager? Angeblich(!) der Schreibtischler als Turmbauer?
15 Biblische Kanonisierung: ||:Vater Jakobs:|| - ||:Abrahams Sohn:|| - ||:Wurdest du geopfert?:|| - ||:Niemals nicht:||
16 Er wird printzipiell nicht spurlos an dir vorübergehen
19 Abscheulich, der Star-Gig nach Art des örtlichen Kamp-ierens
20 Es ist k-ein Froschlurch, der am(!) Morgen den Sonntag avisiert
21 O Gott, er verdonnerte mich zu einem nordsmäßigen Lernpensum hinter schwedischen Asgardinen
22 Ein Blick in die Himmolskörpor legt den Rücktritt nahe

Senkrecht:

2 Tipp zur Überwachung: Seine gesellschaftlichen Verpflichtungen erfordern Kontrollorganisationstalent
3 Auch unter Prominenten tragen die Gsichtszüge zur Förderung des Bleistiftabsatzes bei?
4 Ist der Herr a schon brotal vom Himmel gefallen?
5 Damit kann dein Baby guschwinder die Vollmundschaft übernehmen
6 Die Berufstätigkeit garantiert Umgang mit Gelehrten
10 Alt bekannt im Sinne der frühen Rettungsbootanik?
11 Karawann endet die Durststrecke? Wenn wir am Palm-Sonntag dort einreiten!
13 Lebt hinterm Mond, gewann aber im Pokalbewerb mit gerindfügigem Vorsprung
17 Was gilts beim Trockentraining zu bezwingen? Das superlative Tongeschlecht?
18 Laut Ovaluierung kann man ihnen pfanntastisch den Spiegel vorhalten

 

(c) phoenixen, phoenixen@derStandard.at

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.