US-Ölpreis mit starken Verlusten

9. November 2011, 14:11
posten

Goldpreis wieder unter der Marke von 1.800 Dollar

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Mittwochnachmittag mit starken Verlusten gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) 95,39 Dollar und damit 1,46 Prozent deutlich weniger als am Dienstag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 113,45 Dollar gehandelt.

Die Unsicherheit an den Finanzmärkten verbunden mit den Euro-Schuldenländern Italien und Griechenland drücken auf die Aktienbörsen und belasten damit auch die Rohölnotierungen, hieß es. Die Risikoaufschläge für italienische Staatsanleihen kletterten auf neue Rekordstände und schürten damit neue Bedenken hinsichtlich der finanziellen Schieflage des südeuropäischen Landes.

Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.780,00 Dollar und damit tiefer zum Dienstagvormittags-Fixing von 1.794,00 Dollar. Im Zuge der aktuellen Unsicherheiten und geopolitischen Risiken ist Gold am Vortag erstmals seit September kurzfristig über die Marke von 1.800 US-Dollar geklettert. Zudem schreiben die Analysten der Commerzbank, dass der Goldpreis aufgrund der Nachfrage aus China nicht nur kurz-, sondern auch mittel- bis langfristig unterstützt werde. (APA)

Share if you care.