Die wichtigsten Euro-Beschlüsse

7. November 2011, 17:52
posten

Beim Eurogipfel am 27. Oktober fassten die 17 Staats- und Regierungschefs der Eurozone weitreichende Beschlüsse. Diese müssen nun von den Finanzministern im Detail ausverhandelt werden.

EFSF-Aufstockung Der Rettungsfonds, aus dem Hilfskredite für Euroländer und künftig Hilfen für Banken geschöpft werden, durfte bisher maximal 440 Milliarden Euro aufnehmen. Durch finanztechnische "Hebelung" soll das Volumen auf mehr als eine Billion Euro gepusht werden, wobei der Internationale Währungsfonds (IWF) eine stärkere Rolle spielen soll.

Schuldenschnitt Griechenland sollen 100 von 360 Mrd. Euro Gesamtschuld erlassen werden, vor allem durch Verzicht privater Gläubiger, die auf 50 Prozent der Forderungen verzichten. Die Länder haften mit 30 Mrd.

Bankenrekapitalisierung Damit Banken nicht gefährdet werden, sollen sie Stammkapital auf neun Prozent anheben. Kosten: 100 Mrd. (tom, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 8.11.2011)

Share if you care.