Dem Geheimcode des Körpers auf der Spur

7. November 2011, 12:15
7 Postings

Entdeckungs- und Entwicklungstag zum weiblichen Zyklus für Mädchen und ihre Mütter, Tanten, Großmütter, Freundinnen, Patentanten

Der weibliche Zyklus ist weit mehr als eine Abfolge von Blutungen im Vierwochenabstand. Das will die "Zyklusshow" von und mit Helga Mock, Michaela Moser und Judith Pühringer Mädchen zwischen zehn und zwölf Jahren erklären.

Mädchen in der Rolle der Hormone

Im Workshop wird das Zyklusgeschehen im Körper der Frau in sehr anschaulicher, mädchengerechter, liebevoller Weise mit einer wertschätzenden Sprache, farbenfrohen Materialien, bunten Tüchern, Musik und Spielen dargestellt. Dabei schlüpfen die Mädchen selbst in die Rolle der Hormone und erleben im ersten Teil hautnah, wie die Frühlingsboten (FSH), die Östrogen-Freundinnen, die Eisprungshelfer (LH) und das Progesteron-Team die Bühne des Lebens im Körper der Frau auf das große Finale vorbereiten, wenn die Gleichung des Lebens (Spermie + Eizelle = Neues Leben) Wirklichkeit wird und Kind entsteht.

Im zweiten Teil des Workshops, dem Hauptteil, geht es um ihren eigenen Körper: Nun erleben die Mädchen, wie die Östrogene als ihre besten Freundinnen sie in der Pubertät in eine Frau verwandeln und wie auch in ihrem Körper in jedem Zyklus neu Luxussuiten für einen möglichen Gast vorbereitet werden. Kommt er nicht, wird - wie in der Natur - nicht getrauert und nicht gespart: jeder neue Gast bekommt nagelneue Luxussuiten, die unbenützten fließen als Zeichen des Reichtums und Überflusses als das kleine Finale der Zyklusshow, der Menstruationsblutung, aus dem Körper.

Praktischer Teil

Im dritten und letzten Teil der Zyklusshow dreht sich alles um praktische Fragen rund um die Menstruation: Wie lange dauert sie? Wie benutzt frau Binden und Tampons? Wie viel Blut verliert eine Frau/ein Mädchen während der Regel?

Nicht nur Mädchen sind zu diesem Entdeckungs- und Entwicklungstag eingeladen, sondern auch ihre Mütter, Tanten, Schwestern, Patinnen, Freundinnen. Auch sie haben die Möglichkeit, eigenen Erfahrungen und Fragen rund um den weiblichen Zyklus in Form von gemeinsamer Erinnerungsarbeit nachzugehen.

Drei Initiatorinnen

Workshopleiterin der Zyklusshow ist Helga Mock, Supervisorin, MFM-Trainerin und seit 1995 in der Jugend-, Mädchen- und Gruppenarbeit tätig. Michaela Moser hat sich schon in frühen Studienzeiten mit Erinnerungsarbeit, feministischer Theorie und auch mit dem weiblichen Zyklus beschäftigt. Judith Pühringer ist seit 1992 aktiv in der außerschulischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, vor allem Mädchen. (red)


Termin

Zyklusshow - Dem Geheimcode meines Körpers auf der Spur

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 12 - 20 Uhr
Im Nanaya, Zentrum für Schwangerschaft, Geburt und Leben mit Kindern, Zollergasse 37, 1070 Wien

Programm

12.00h: Ankommen und Brunch
13.00h Workshops für Mädchen und Frauen - Zyklusshow für Mädchen - Erinnerungsarbeit für Frauen 18.00h Ein rotes Mädchen-/Frauen-Fest
20.00h Ausklang und Ende

Weitere Informationen und Anmeldung (bis zum 25.11.2011) unter E-Mail

Link

Zyklusshow auf Facebook

  • Wie Menstruation funktioniert können Mädchen von 10 bis 12 beim Workshop "Zyklusshow" lernen.
    foto: zyklusshow einladung

    Wie Menstruation funktioniert können Mädchen von 10 bis 12 beim Workshop "Zyklusshow" lernen.

Share if you care.