Ai Weiwei will Steuerbescheid juristisch anfechten

7. November 2011, 12:07
7 Postings

Solidarische Chinesen hatten dafür Geld gespendet

Peking  - Die Ehefrau des chinesischen Künstlers und Dissidenten Ai Weiwei, Lu Qing, hat am Donnerstag in Peking angekündigt, dass das Ehepaar die Steuerforderung an ihren Mann juristisch anfechten wird. Das Finanzamt wirft dem Künstler Steuerhinterziehung vor und verlangt insgesamt umgerechnet 1,76 Millionen Euro Steuernachzahlung und Bußgeld.

Tausende von Menschen haben für Ai gesammelt und umgerechnet mehrere Hunderttausend Euro zusammengebracht. Ai und Lu wollen das Geld als Garantie nutzen. Eine solche Garantie ist nach chinesischem Recht Voraussetzung für eine Anfechtung des Steuerbescheids.

Ai Weiwei ist ein Sohn des berühmten chinesischen Poeten und Malers Ai Qing (1910-96), welchen die Kommunisten von 1958 bis 1978 mit Publikationsverbot belegt und in Umerziehungslager gesteckt hatten. Seine Freunde sehen in ihm ein Opfer politischer Hexenjagd. In diesem Jahr war Ai 81 Tage lang wegen angeblicher Steuervergehen an einem unbekannten Ort festgehalten worden.  (APA)

Share if you care.