"10 Jahre MQ Wien - Eine Plakatschau" im designforum

11. November 2011, 17:22
  • Artikelbild
    foto: büro x
  • Artikelbild
    foto: büro x

Das Büro X hat für das Museumsquartier über 150 Plakatsujets entwickelt

"Aber es hat sich so einiges angesammelt": Unter diesem Titel eröffnet am 15. November im designforum Wien eine Plakatausstellung der Designagentur Büro X und dem MuseumsQuartier Wien zum Thema "10 Jahre MQ Wien - Eine Plakatschau". In dieser Zeit wurden von Büro X neben dem Logo und Leitsystem, Programmen und Katalogen, Imagebroschüren, Anzeigen über 150 Plakatsujets entwickelt, die 52 mal national und international ausgezeichnet wurden.

"Das MuseumsQuartier ist bekannt für seine außergewöhnlichen Kampagnen. Ziel ist es, die Vielfalt des kulturellen Angebots zu vermitteln und gleichzeitig neugierig auf Kunst und Kultur zu machen. Die Werkschau zeigt anhand der chronologischen Entwicklung wie das Kommunikationsdesign von Büro X die Marke MQ mitgestaltet und geprägt hat", sagt die Kommunikationsleiterin des MuseumsQuartier Daniela Enzi.

Büro X-Geschäftsführer Andreas Miedaner beschreibt die Aufgabe der Agentur so: "Unser Bestreben lag vor allem darin, den schmalen Grat zwischen Alltag, Kunst und Werbung durch Motive zu definieren, die dem Betrachter genügend Freiraum lassen um einen eigenen Zugang zu einer der größten Kunst- und Kultureinrichtungen Europas zu finden."

Seit Ende Juni ist die MQ-Community dazu aufgerufen via Facebook ihre Lieblingsplakate der verschiedenen Kampagnen zu wählen. Die Sieger-Plakate aus dem Online-Voting werden bei der Ausstellung speziell gekennzeichnet. (red)

Ansichtssache
Zehn Jahre Museumsquartier-Plakate

Hinweis
Plakatschau 10 Jahre MuseumsQuartier Wien | "Aber es hat sich so einiges angesammelt" | 16. November bis 18. Dezember | Mittwoch bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag: 11 bis 18 Uhr |  designforum Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien | Eingang Volkstheater

Links

Share if you care
17 Postings

tito knackt sie alle^^

ein guter zeitpunkt zur schließung

abreissen der beiden modernen klötze und wiederbegrünung des innenhofes.

Kulturtiefpunkt

Jetzt macht
Raiffeisen mitten im MQ
schon auf Jugendanmache ....

warum KULTURTIEFPUNKT?

kapitalismus beeinflusst die kultur gewaltig, ist aber nicht zur kultur selbst avanciert - hoffe ich.

Gut , die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ...

Leute!

Küsst nicht nur im MQ. Bar Italia und Lutz sind auch nebenan bzw. die schöne blaue Donau....

Lutz Club

für Leute mit Nivea? (Niveau für alle Klugsch****)

leute

schaut mehr puls4!

eh

ich hab im lutz gute erfahrung gemacht. lutz und kuss.

erfahrungswerte

da bin ich anderer meinung. im mq ist man doch viel intimer als in der bar italia oder lutz.

Oh ja!

GUTE KÜSSE ROCKEN - FOREVER!

glückskind

küssen ist die halbe miete. selten gut geküsst muss ich zugeben. eine maid die gut küsst und gut ausschaut und es obendrein ehrlich meint ist selten....

der kuss am plakat kann nix

find ich nicht

wieso?

der papiererne war legendär, DIE papiererne schmeckt mit sicherheit fad

der hauch der liebe - ein motiv

Denn wenn zwei sich inniglich und ehrlich küssen deren seelen sind für immer vereint. In den küssen der maid wirst du erkennen wie sehr sie dich liebt. Wo liebe ist auch vergebung.

schickens des bitte den Schönborn

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.