Nach Leichenfund in Linz: Mann starb an Sturzverletzungen

7. November 2011, 09:39
4 Postings

Obduktion ergab kein Fremdverschulden

Linz - Ein 45-jähriger Linzer, dessen Leiche am Sonntag in seiner Wohnung gefunden wurde, ist nicht Opfer eines Verbrechens geworden. Der Mann dürfte am Nachhauseweg mehrmals gestürzt und daheim seinen Verletzungen erlegen sein. Das ergab eine Obduktion, die am Abend von der Gerichtsmedizin in Salzburg durchgeführt wurde, teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Montag mit.

Am Sonntag um 13.00 Uhr fand der Vater des 45-Jährigen die Leiche seines Sohnes blutüberströmt in dessen Wohnung im Linzer Stadtteil Oed. Sie wies schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen auf. Vor dem Haus entdeckte die Polizei eine Blutspur. Weil Fremdverschulden zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, nahm das Landeskriminalamt die Ermittlungen auf. Nach der Obduktion steht jedoch fest, dass der Linzer nach mehrmaligen Stürzen gestorben ist. (APA)

Share if you care.