Alaba gewinnt mit Bayern in Augsburg

6. November 2011, 20:06
93 Postings

ÖFB-Teamspieler stand beim 2:1 in der Startformation der Münchner - Fuchs-Assist beim Remis in Hannover

Augsburg/Hannover - Dank eines mühsamen 2:1-Erfolgs beim FC Augsburg hat Rekordmeister Bayern München seine Führung in der deutschen Fußball-Bundesliga ausgebaut. Die Münchner, für die ÖFB-Legionär David Alaba durchspielte und eine solide Leistung bot, haben nach der zwölften Runde nun jeweils fünf Zähler Vorsprung auf Meister Borussia Dortmund, Werder Bremen und Mönchengladbach, die punktegleich auf den Rängen zwei bis vier folgen.

Vier Tage nach dem 3:2-Champions-League-Sieg über Napoli verzichtete Bayern-Coach Jupp Heynckes auf einen größeren Umbau seiner Elf. Für den verletzten Bastian Schweinsteiger (Schlüsselbeinbruch) spielte der 19-jährige Youngster Alaba, der den Chefantreiber in der Verbindungszentrale im Mittelfeld zwar nicht eins zu eins ersetzen konnte, sich aber ordentlich ins eingespielte Bayern-Ensemble einfügte, wie 91 Prozent angekommene Passes laut Sky-Statistik bewiesen.

Neben dem Wiener agierte in der defensiven Mittelfeldzentrale Routinier Anatoli Tymoschtschuk. Der Ukrainer sah jedoch in der 93. Minute nach einem groben Foulspiel die Rote Karte. Die Treffer für die Bayern erzielten Torjäger Mario Gomez (15.) mit seinem 13. Saisontor sowie Franck Ribery (28.) und sorgten damit für eine siegreiche Generalprobe vor dem Duell mit dem Meister aus Dortmund am 19. November. Für Augsburg sprang nur der Anschlusstreffer durch Hajime Hosogai (59.) heraus.

Pukki mit Doppelpack für Schalke

Bereits zuvor hatte Schalke durch ein 2:2 in Hannover Platz zwei verloren. Dass es für die Gelsenkirchner, bei denen ÖFB-Außenverteidiger Christian Fuchs ebenso durchspielte wie sein Landsmann Emanuel Pogatetz bei den Gegnern, noch zu einem Punkt reichte, verdankten sie dem finnischen Nobody Teemu Pukki. Der 21-Jährige erzielte als würdiger Ersatz für den verletzten Schalke-Star Klaas-Jan Huntelaar beide Treffer für die Gäste (26., 73.).

Beim ersten Tor des Finnen kam der entscheidende Pass von Fuchs. Ein Papadopoulos-Eigentor (29.) brachte das 1:1, ein Treffer von Hannovers Torjäger Mohammed Abdellaoue (59.) die kurzzeitige 2:1-Führung für die Hausherren. Den Endstand besorgte Pukki nach einem Pass des pfeilschnellen Farfan in der größten Hannover-Drangphase. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    David Alaba vertrat in Augsburg den verletzten Schweinsteiger.

Share if you care.