Fahrerloses Auto rast in Glasfront von Salzburger Firma

6. November 2011, 17:15
46 Postings

Zuvor hatte der Wagen eine Eisenbahnkreuzung, eine Verkehrsinsel und einen Geh- und Radweg überfahren

Salzburg - Ein Auto ohne Fahrzeuglenker prallte in der Nacht auf Sonntag kurz nach Mitternacht im Salzburger Stadtteil Itzling gegen die Glasfront eines Firmengebäudes. Zuvor hatte der Wagen eine Eisenbahnkreuzung, eine Verkehrsinsel und einen Geh- und Radweg überfahren. Eine Polizeistreife, die die ungewöhnliche Fahrt beobachtet hatte, bemerkte, dass sich im Auto gar kein Lenker befand.

Der Besitzer des Autos rannte einige Meter hinter dem Fahrzeug her und versuchte es anzuhalten. Die Erhebungen ergaben, dass die beiden ursprünglich im Auto sitzenden Personen in Streit geraten und einfach ausgestiegen waren. Dabei hatte die Lenkerin - eine 33-jährige Frau aus Seekirchen - vergessen, den Schalter der Automatik von "Drive" auf "Park" umzustellen. Die Lenkerin war betrunken, der Alkotest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Auch der Zulassungsbesitzer, ein 27-jähriger Mann aus Obertrum im Flachgau, war alkoholisiert. Sein Alkotest zeigte 1,46 Promille. Er hatte das Fahrzeug kurz zuvor vor einem Café in Itzling in Betrieb genommen, danach war die Frau weitergefahren.

Bei dem Vorfall wurde die Glasfront des Gebäudes beschädigt, die beiden Personen wurden angezeigt, teilte die Polizei am Sonntag mit. (APA)

Share if you care.