Triumpf für norwegisches Drama "King of Devil's Island"

6. November 2011, 16:48
posten

Jury- und Publikumspreis für Geschichte einer Rebellion auf Gefängnisinsel mit Stellan Skarsgard in der Hauptrolle

Lübeck - Das norwegische Drama "King of Devil's Island" ist der große Gewinner der 53. Nordischen Filmtage Lübeck. Der Film des Regisseurs Marius Holst wurde am Samstagabend mit dem NDR-Spielfilmpreis und dem Publikumspreis der Tageszeitung "Lübecker Nachrichten" ausgezeichnet. Der Streifen mit Stellan Skarsgard in der Hauptrolle erzählt die Geschichte einer Rebellion auf einer Gefängnisinsel vor Oslo im Jahr 1915. Der Film sei ein fesselndes Kinoerlebnis von großer erzählerischer Wucht, begründete die Jury des mit 12.500 Euro dotierten NDR-Spielfilmpreises ihre Entscheidung. Der von den Besuchern der Filmtage per Stimmzettel vergebene Publikumspreis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Als bester Kinder- und Jugendfilm wurde der schwedische Streifen "Du fehlst mir, Du fehlst mir" von Anders Grönros ausgezeichnet. Der Preis der Kinderjury ging an den norwegischen Beitrag "Bis zum letzten Hindernis", einen Kinderfilm über ein Großstadtmädchen, das auf dem Land seine Liebe zu Pferden entdeckt. Die beiden Preise sind mit jeweils 5000 Euro dotiert. Die 53. Nordischen Filmtage gingen am Sonntag zu Ende. (APA)

Share if you care.