Chef der britischen Grenzbehörde suspendiert

6. November 2011, 09:25
3 Postings

Untersuchung eingeleitet

London - Nach Berichten über eigenmächtig gelockerte Passkontrollen ist der Chef der britischen Grenzbehörde suspendiert worden. Das bestätigte das Innenministerium in London am Samstag. Brodie Clark soll Grenzbeamte angewiesen haben, bestimmte Kontrollen von Reisenden aus Nicht-EU-Ländern zu unterlassen, um lange Schlangen während der Sommersaison zu vermeiden.

So wurde offenbar zum Teil keine Überprüfung von Fingerabdrücken und biometrischen Pass-Chips vorgenommen. Auch der übliche Abgleich persönlicher Daten mit einer behördlichen Datenbank mit Terrorverdächtigen soll entfallen sein. Innenministerin Theresa May erklärte, sie habe eine unabhängige Untersuchung der Vorwürfe eingeleitet. (APA)

Share if you care.