Solares Erwachen: Sonnenflecken-"Monster" blickt in Richtung Erde

Ansichtssache
Bild 1 von 22
foto: apa/epa/jim hollander

Winzige Schatulle

Israelische Archäologen haben unter den Überresten einer antiken Straße in Jerusalem eine winzige Schatulle aus dem sechsten Jahrhundert entdeckt. In dem gerade einmal 2,2 Mal 1,9 Zentimeter großen Behälter befinden sich zwei mit Blattgold verzierte Porträts - die Experten glauben, es handelt sich dabei um Jesus und die Jungfrau Maria. Der Fund zeige, dass Ikonen im byzantinischen Reich nicht nur in Gottesdiensten vorgekommen seien, teilten die Forscher am Sonntag mit. Die aus Tierknochen hergestellte Schatulle gehörte den Angaben zufolge vermutlich einer Privatperson.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.