272 Euro durch Lieferan­tenwechsel sparen

4. November 2011, 14:52
32 Postings

Das Sparpotenzial beim Wechsel des Strom- und Gaslieferanten kann erheblich sein

Wien - Das Sparpotenzial beim Wechsel des Strom- und Gaslieferanten kann - regional unterschiedlich - zwischen 0 Euro in Tirol und 272 Euro in Wien betragen, geht aus dem heute, Freitag, vom Wirtschaftsministerium veröffentlichten Energiepreis-Monitor hervor. Bei Strom kann ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden (kWh) bei einem Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum Billigstbieter zwischen 0 Euro in Salzburg und Tirol sowie 81 Euro pro Jahr in Wien sparen.

Das Einsparpotenzial bei einem Wechsel des Gasanbieters liegt für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 15.000 kWh zwischen 0 Euro in Kärnten und Tirol sowie 190 Euro pro Jahr in Wien.

Pro Jahr gibt ein österreichischer Durchschnittshaushalt für Strom zwischen 584 Euro in Tirol und 684 Euro in Oberösterreich aus. Die Bandbreite für die Gasrechnung liegt zwischen 965 Euro pro Jahr in Vorarlberg und 1.160 Euro pro Jahr im Netzgebiet Wien, heißt es in der heutigen Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums weiter.

Bekanntgegeben wurden auch Preisänderungen: So erhöhte Wels Strom den Energiepreis beim Produkt Voltino per 26. Oktober um 11,4 Prozent (Berechnungsbasis 3.500 kWh). Gleichzeitig wurde der Neukundenbonus von 40 auf 100 Gratistage erhöht. Die Kärntner Kelag hat für ihre Kunden in Kärnten per 1. Jänner 2012 eine Erhöhung des Energiepreises um 17,8 Prozent und des Gesamtpreises um 9,1 Prozent angekündigt. Für ihre Kunden österreichweit hebt die Kelag den Energiepreis um 16 Prozent an. Der Neukundenbonus wird erhöht. (APA)

Share if you care.