NASA registriert 30 Kilometer langen Riss in der Antarktis

4. November 2011, 14:21
56 Postings

In der Zeit um den Jahreswechsel dürfte sich ein Eisberg "von der Größe New Yorks" lösen

Washington - Wissenschafter der NASA haben in einem antarktischen Gletscher einen riesigen Riss entdeckt: Die Spalte am Pine-Island-Gletscher in der Westantarktis sei fast 30 Kilometer lang, im Mittel 80 Meter breit und wachse um fast zwei Meter am Tag, gab die US-Raumfahrtbehörde bekannt.

Man erwartet, dass ein Eisberg "von der Größe New Yorks" abbricht, Ende dieses Jahres oder Anfang 2012 könnte es so weit sein.

Der Riss sei am 14. Oktober entdeckt worden, als der Pine-Island-Gletscher von einem tief fliegenden Flugzeug aus vermessen wurde. Mit der globalen Erwärmung hat der Abbruch nach Meinung der NASA-Wissenschafter aber nicht direkt zu tun: Zu einem solchen Ereignis komme es alle zehn Jahre mal, teilten die Experten mit. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Überflug zeigte das Ausmaß des Risses.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.