Gestohlenes Kunstwerk aufgetaucht

4. November 2011, 11:25
2 Postings

Relief wurde vor zehn Jahren in Moskau entwendet

Im Dorotheum Wien hätte ein gestohlenes Relief versteigert werden sollen. Das berichtet orf.at. Bereits vor zehn Jahren war das Porzellanrelief des Zaren Peter der Große aus dem Moskauer Estate-Ostankino-Museum entwendet worden. Über einen unbekannter Verkäufer in Frankreich kam das Reliefportrait zum letzten Besitzer, der es im Oktober versteigern lassen wollte.

Im Vorfeld der dritten Auktionswoche (11.-13.10.2011) ließ das Dorotheum routinemäßig sämtliche in den Katalogen publizierten Kunstwerke vom Art Loss Register überprüfen. Dort fand man das von Wedgwood im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts ausgeführte Zarenbildnis in der Datenbank als gestohlenes Kunstwerk gelistet. Das Auktionshaus reagierte prompt und zog das Objekt vor der Antiquitäten-Auktion am 13. Oktober zurück. Die Staatsanwaltschaft und Interpol haben Ermittlungen eingeleitet. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Auktion am 13. Oktober fand ohne das prunkvolle Portrait Zar Peter I. von Russland (der Große) statt.

Share if you care.