Nach Tod von Frühchen: Hygienegesetz wird überprüft

4. November 2011, 06:59
2 Postings

Mögliche Schutzlücken

Osnabrück - Nach dem Tod dreier Frühchen im Klinikum Bremen will das deutsche Gesundheitsministerium die Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes nochmals auf den Prüfstand stellen. "Wir werden uns eng mit der Landesregierung und den Bremer Behörden abstimmen, um möglichst rasch Schlussfolgerungen aus dem aktuellen Vorfall zu ziehen", sagte die Parlamentarische Staatssekretärin im Gesundheitsministerium, Ulrike Flach, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag-Ausgabe).

"Sofern sich Schutzlücken im Gesetz zeigen, werden wir nachsteuern", sagte Flach. Nach Aussage der Staatssekretärin wird die Hygiene in Krankenhäusern in den deutschen Bundesländern sehr unterschiedlich gehandhabt. "Es bestehen nach wie vor Defizite im Vollzug der Vorschriften vor Ort." (APA)

Share if you care.