Palfinger Hauptversammlung unterstützt weiteres Wachstum

3. November 2011, 19:54
posten

Salzburg - Die außerordentliche Hauptversammlung des Salzburger Krankherstellers Palfinger hat wie erwartet grünes Licht für eine Kapitalerhöhung gegeben. Der Vorstand wurde zum Erwerb eigener Aktien während der nächsten 30 Monate ermächtigt, womit die Palfinger AG eigene Aktien im Ausmaß von bis zu zehn Prozent des Grundkapitals (derzeit 35,73 Mio. Euro, Anm.) besitzen kann. Die Aktien können als Akquisitionswährung verwendet werden. Darüber hinaus wurde ein neues Genehmigtes Kapital in der Höhe von zehn Millionen Euro beschlossen, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit.

Nun bestehe die Möglichkeit zur Ausgabe von bis zu zehn Millionen neuen Aktien nach Zustimmung des Aufsichtsrates, hieß es. Unter bestimmten Voraussetzungen, wie einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen, könne dabei das Bezugsrecht ausgeschlossen werden.

"In der Realität können wir neun Prozent der Aktien zurückkaufen, denn ein Prozent haben wir schon", erläuterte Konzernsprecher Hannes Roither. Eine Aktie hat eine Nominale von einem Euro.

Die Hauptversammlung der Palfinger AG habe mit ihren heutigen Beschlüssen die Flexibilität des Unternehmens in Hinblick auf die Finanzierung des weiteren Wachstums erhöht, wurde in der Aussendung betont. Akquisitionen in der bisherigen Größenordnung könnten weiterhin aus dem Cashflow finanziert werden. Für größere Wachstumsschritte habe der Vorstand nun auch die Möglichkeit, Kapitalmaßnahmen durchzuführen.

Palfinger erwirtschaftete mit seinen rund 5.200 Mitarbeitern 2010 einen Gesamtumsatz von 650 Mio. Euro.(APA)

Share if you care.