OMV denkt über Milliarden-Kreditlinie nach

3. November 2011, 19:48
posten

Wien - Die teilstaatliche OMV denkt laut einem Bericht der Agentur Bloomberg über eine 1,5 Mrd. Euro starke Kreditlinie nach. Das Geld soll zusammen mit der rumänische Tochter OMV Petrom aufgebracht werden, heißt es mit Verweis auf informierte Kreise.

Den Angaben zufolge hat die Kreditlinie von OMV ein Volumen von 750 Mill. Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren. Sie könne bei Bedarf um zwei weitere Jahre verlängert werden. Im Fall von OMV Petrom soll die Kreditlinie ein Volumen von zunächst drei Jahren haben und auf dann fünf Jahre erweiterbar sein. Die Beteiligung von OMV an Petrom liegt bei 51 Prozent, zeigen Daten von Bloomberg.

"OMV ist stets daran interessiert, ihre gute Finanzposition aufrechtzuerhalten und die Fälligkeitsstruktur der Kreditlinien laufend zu verbessern beziehungsweise zu optimieren", sagte ein Sprecher des Wiener Unternehmens zu Bloomberg. Er wollte jedoch nicht sagen, ob neue Kreditlinien angestrebt werden würden.(APA)

Share if you care.