Papandreou, der Getriebene

Kommentar | Thomas Mayer
3. November 2011, 18:12

Der Premier hat hoch gepokert, geblufft und das Vertrauen der Partner verloren

Da soll sich noch einer auskennen: Eben erst war Giorgos Papandreou zur Geisterstunde von Cannes abgereist, wo er den Euro-Partnern Nicolas Sarkozy und Angela Merkel stundenlang erklärt hatte, warum ein Referendum über das milliardenschwere Hilfspaket - die direkte Einbindung der Bevölkerung in die Entscheidungsfindung - absolut unabdingbar wären.

Keine sechzehn Stunden später erreichte den fassungslosen französischen Staatspräsidenten und die deutsche Kanzlerin aus Athen beim G-20-Gipfel die Nachricht, dass der griechische Premierminister das Referendum wieder abgeblasen habe. Was ist also passiert zwischen Mitternacht und seiner Erklärung, er sei plötzlich doch bereit, über eine "nationale Übergangsregierung" zu verhandeln?

Eine solche war von der konservativen Opposition vor Monaten bei der Verabschiedung des ersten beinharten Spar- und Hilfsprogramms für Griechenland verlangt worden. Aber der Pasok-Chef schlug das damals aus, bildete später seine Regierung in den Schlüsselpositionen Finanzen und Außenpolitik um, um seine eigene Partei ruhigzustellen - und allein an der Macht bleiben zu können. Nun versagte ihm aber die eigene Partei die Gefolgschaft für ein Referendum.

Dieser Begriff Übergangsregierung kann wohl nur eines bedeuten: Ein solches Kabinett wird nicht stark und mutig sein, aber in absehbarer Zeit wird es zu Neuwahlen kommen. Ab sofort ist in Griechenland also nationaler Notstand, brutale Sanierung und Wahlkampf zugleich angesagt: keine guten Voraussetzungen, um auf Märkten und bei den Partnern in EU (und viel mehr noch in der Eurozone) automatisch mehr Vertrauen zu erwecken.

Genau das aber - Vertrauen, Berechenbarkeit und Glaubwürdigkeit - wäre im Moment die wichtigste Währung, die Griechenland brauchen würde. Papandreou, dessen Mut zu Reformen in Europa lange bewundert, von den Griechen bekämpft worden ist, hat in den vergangenen Monaten aber (leider) viel getan, um jeden "Kredit" für ihn zu erschüttern.

Ein Beispiel: Als die Experten der "Troika" von EU, Zentralbank und Währungsfonds im Herbst nach Athen reisten, um nachzuschauen, wie es um die Umsetzung der Reformmaßnahmen stehe (eine Voraussetzung für die Auszahlung weiterer Hilfsmilliarden), wurden sie vor den Kopf gestoßen. Die Arbeiten waren unerledigt, Papiere nicht fertig. Damals schon kamen ernste Zweifel auf, dass Papandreou ein gefährliches Doppelspiel spiele.

Sein größter Fehler war es jedoch, beim Beschluss des dritten Monsterprogramms beim Euro-Gipfel vor einer Woche die Regierungschefkollegen nicht in seine Referendumspläne einzuweihen: Seither glauben ihm Merkel, Sarkozy und Co nichts mehr.

Das aber kann sich Griechenland nicht leisten: Das Land braucht dringend Geld, in spätestens vier Wochen. Damit Europartner und IWF ihre Milliarden überweisen können, brauchen sie aber funktionierende Entscheidungsstrukturen in Athen. Ein Teufelskreis, für den Papandreou, der Getriebene, letztverantwortlich ist.

Er hat zu lange zu hoch gepokert. Das geht in der Euro-Gemeinschaft nicht mehr - und das ist auch die wichtigste Konsequenz der Krise seit zwei Jahren. Und: Wenn das Euro-Schiff in Schieflage gerät, bestimmt plötzlich Euro-Großmachtpolitik das Geschehen. Das mag nötig sein, ist aber dennoch ein Rückschritt in der Union. (Thomas Mayer, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 04.11.2011)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 60
1 2
Regime Change

Der erste Regime Change von Deutschland aus. Gratuliere. Hier sieht man alle Vorteile der Globarisierung, vor 70 Jahre brauchte man noch 1000000 Soldaten dafür.

"Eine solche war von der konservativen Opposition vor Monaten bei der Verabschiedung des ersten beinharten Spar- und Hilfsprogramms für Griechenland verlangt worden. Aber der Pasok-Chef schlug das damals aus, bildete später seine Regierung in den Schlüsselpositionen Finanzen und Außenpolitik um, um seine eigene Partei ruhigzustellen - und allein an der Macht bleiben zu können"

einen link zum beweis ihrer behauptung , herr mayer?

die nd verlangte damals wie heute den rücktritt und neuwahlen, und öffentlich polemisierte sie gegen das sparpaket

wenn sie da etwas anderes wissen sollten, bitte belege, sonst sind das seltsame behauptungen

"Euro-Großmachtpolitik?"

PAPANDREOU, DER GEFÄHRLICHE TAKTIERER

Das ist der Sozialist Papandreou, geboren und grossgeworden in den USA von amerikanischer Mutter, Staatsangehöriger der USA der Griechisch erst im erwachsenen Alter gelernt hat.
Er hat gelogen und sein Volk betrogen, denn er hat versprochen "Es gibt Geld". Er versprach Renten und Löhne anzuheben. Damit wurde er gewählt. Es wurde erwiesen, dass er um die Lage des Landes voll im Bilde war. Die Konservativen sind zumindest ehrlich in die Wahlen gegangen als sie sagten es stehen einige Sparjahre bevor.
Sein Land hat er schon fast vernichtet. Den Schaden seines Vaters hat er jetzt perfekt gemacht.
Das hat nicht gereicht und er setzt mit der Vernichtung Europas fort.

Die Amis wollen keinen EURO.
http://en.wikipedia.org/wiki/Geor... Papandreou

wie lächerlich ist das denn? hat die amerikanische mama die schulden gemacht?

Die meisten stammen vom seinem Papa und seiner Partei..!

Informier Dich mal lieber zuerst und spiel Dich nicht so schlau hier.
Ein kleiner Tip: such mal nach der Entwicklung der Schulden des Landes nach 1981.

Meinung zu haben ohne die Fakten zu kennen ist nicht ideal..!

Erstens: Wir sind nicht per Du.
Zur Sache: "Und blenden offenbar bereitwillig aus, dass es eben diese Nea Dimokratia war, die mit jahrelanger Vetternwirtschaft und Klientelpolitik die Verschuldung des Landes auf die Spitze getrieben und die Finanzkrise der EU damit erst ausgelöst hatte." Zum Beispiel.

http://www.stern.de/politik/a... 47471.html

Nach wie vor daneben...

Regiert hat die PASOK von 1981 bis 1989 und 1993 bis 2003 und von 2009 bis heute.
Das sind bis jetzt 21 von 30 Jahren.

Such mal nach den offiziellen Statistiken der Entwicklung des Schuldenstands und nicht nach Meinungen einzelner Journalisten.

Nur die Zahlen sagen die Wahrheit.

Aber die Schulden stammen doch von den Konservativen?

Und der Widerstand gegen die Sparpakete auch? Bis zur Referendumsdrohung?

Ich glaube, Sie haben da ein bisserl was fehlkapiert...

George Jeffrey Papandreou

Ein Grieche Namens JEFFREY!

Ich lach mich kaputt!!!!!

auch nicht schlimmer

als deutsche kevins und mandys

Jeder Name außer John ist zum Brüllen komisch...

Na, na, na... </ lustig> ist auch ganz nett ;-)

die EU Diktion färbt auf EU Reporter ab

...

Was sollen sie schreiben? Das die Griechen die Armen und die EU das Böse ist?

und du schreibst von der krone ab :)

Vertrauen, Berechenbarkeit und Glaubwürdigkeit - wäre im Moment die wichtigste Währung, die Griechenland brauchen würde

Sagten da nicht die alten Griechen "Wen die Götter vernichten wollen, den schlagen sie mit Blindheit"?

Damit der €uro hart bleibt, geht es nun Schlag auf Schlag.

Die Griechische Mentalität ist bei weitem anders gelagert wie ein Deutscher Ordnungsfanatismus oder gar ein französischer WeltenDemokratisierer mit Guillotinscher Schnittigkeit.

Alle Länder die im €uro straucheln sind gemütlicher als wir nördlich gelegenen. Keine Frage, die Iren sind ein anderes Kapitel. Nur, was hat Irland für Rohstoffe oder gar Produkte?

Ein Europa kann nicht auf Mentalitätsebene Gleichgeschalten werden. Dazu ist es bei denen zu heiß.

Das Problem ist aber beinhart: Ich glaube kaum, dass sich die Griechen für den €uro ausziehen werden.

Man sollte in Brüssel nicht nur an einen Haircut denken. Sonst verschließt man sich möglicherweise einen Ausweg.

Sie haben einen Punkt vergessen: Griechenland kann nicht aus der EU und dem €uro. Wer soll denn sonst die Überproduktion der europäischen Rüstung aufkaufen oo? Schon einmal darüber nachgedacht? Nein, sicher nicht.

ist auch völlig irrelevant

weil ein kaüfer der am schluss nicht zahlt ist genauso wertlos wie gar keiner.

jetzt haben Sie etwas sehr böses gesagt: ein Käufer der nicht zahlen kann ist wertlos!

Kein Mensch ist wertlos!! Und genau dies ist das europäische Problem. Lauter geistige Kanülenspritzer die Ihr Hirn in der Samenbank einfrieren haben lassen und zu herzlosen Zombies mutiert sind.

nachdem es sich beim griechischen staat allenfalls um eine juristische person handelt

wird er das wohl überleben.

aber ned wegen behaupteter wertlosigkeit

allenfalls wegen tatsächlicher

ja, wegen Geisteslosigkeit wird es gewesen sein.

Aber zurück zum Thema >> Griechenland liegt am Sandstrand. Die Deutschen reklamieren ganz natürlich ihr frühmorgendliches Handtuchrecht. Die Franzosen schauen wieder mal, wo sie bleiben. Und der Rest frisst billiges Zeuch und wettet mit den Chinesen um einen Reissack, dass diese Geschichte gefällt.

Warten wir mal ab ^^

es gab auch schon juristische Personen, welche wegen weniger den Geist aufgaben.

Mene mene tekel u- parsin

Posting 1 bis 25 von 60
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.