Schwerverletzter bei Unfall auf Südosttangente

3. November 2011, 17:25
21 Postings

Bei der Autobahnabfahrt war der Lenker mit seinem Wagen gegen einen Fahrbahnteiler aus Beton geprallt

Wien - Ein Lenker eines Kleintransporters ist am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall auf der Wiener Südosttangente (A23) schwer verletzt worden, berichtete der ÖAMTC. Der Mann ist mit seinem Wagen in Fahrtrichtung Kagran auf Höhe der Ausfahrt St. Marx "mit voller Wucht gegen einen Fahrbahnteiler aus Beton geprallt", berichtete Heimo Gülcher aus der Informationszentrale des Clubs. Der Notarzthubschrauber Christophorus 9 flog den Patienten ins UKH nach Meidling.

Der Fahrer wurde in seinem Kleintransporter eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Noch während des Feuerwehreinsatzes wurde der Schwerverletzte im zerstörten Fahrzeug von den Rettungskräften versorgt.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.45 Uhr. Die Tangente war während des Hubschraubereinsatzes vorübergehend gesperrt. Der Stau reichte bis fast nach Inzersdorf zurück, die Fahrzeugkolonne war rund acht Kilometer lang. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Noch während des Feuerwehreinsatzes wurde der Schwerverletzte im zerstörten Fahrzeug von den Rettungskräften versorgt.

Share if you care.