Galerie Ropac: Benefiz für "Licht ins Dunkel"

3. November 2011, 15:52
posten

Verkaufsausstellung mit Werken von Rainer, Balkenhol, Baselitz, Gilbert & George und anderen

Salzburg - In der Salzburger  Kastvilla läuft  eine Verkaufsausstellung des Galeristen Thaddäus Ropac, deren Erlös ohne Abzüge der ORF-Aktion "Licht ins Dunkel" zu Gute kommt. Werke von  Alex Katz, Stephan Balkenhol, Gilbert & George, Christian Ludwig Attersee, Donald Baechler, Arnulf Rainer, Sylvie Fleury, Gerwald Rockenschaub, James Turrell, Mimmo Paladino, Hubert Scheibl und anderen werden zum Verkauf angeboten.

Ropac hat vorerst 30 Werke gestiftet und gehängt. "Sobald ein Werk verkauft ist, hängen wir aber ein Neues dazu, sodass wir bis Weihnachten eine vollständige Verkaufsausstellung präsentieren können", erläuterte der Galerist. Die Gewinnerwartung für Licht ins Dunkel wollte Ropac nicht präzisieren, aber "es läuft gut, einige Bilder aus der Serie 'französische Schauspielerinnen' von Arnulf Rainer habe ich bereist nachkaufen müssen."

Klar sei zudem, dass für diese wohltätige Verkaufsausstellung nicht mit dem international kaufkräftigsten Publikum zu rechnen sei, so Ropac: "Die Preise für kleinere Arbeiten beginnen bei 1.000 Euro. Bei einem Katz um 20.000 Euro oder einer Bernhard Martin-Skulptur um 18.000 Euro ist die Obergrenze für das Salzburger Publikum erreicht. Wir haben diese Verkaufsausstellung bewusst niedrig-preisig angesetzt". Der weltweit vernetzte  Top-Galeristen sieht soziales Engagement als "keine sentimentale Herzensangelegenheit. Es ist vielmehr eine Verantwortung, zu der man wegen des Erfolgs verpflichtet ist. Dies ist notwendig und sollte gar nichts Besonderes sein." (APA)

Share if you care.