Kuba legalisiert Kauf und Verkauf von Immobilien

Bisher wichtigste Reform in Richtung Marktwirtschaft

Havanna  - Die kubanische Regierung erlaubt den Bürgern erstmals seit den Anfängen der Revolution den Kauf und Verkauf von Immobilien. Das entsprechende Gesetz soll am 10. November in Kraft treten, wie die Parteizeitung „Granma" am Donnerstag schrieb.

Der Schritt ist die bisher wichtigste Reform im Rahmen einer Serie von Veränderungen in Richtung Marktwirtschaft, die Präsident Raúl Castro eingeleitet hat. Die Erlaubnis gilt ausschliesslich für Kubaner und dauerhafte Bewohner des Inselstaats. Bisher konnten die Bürger Immobilien nur über komplizierte Vereinbarungen tauschen. (APA/sda)

Share if you care