Federer in der Heimat mit Problemen

2. November 2011, 22:33
36 Postings

Schweizer nach Drei-Satz-Erfolg über Nieminen in Basel im Viertelfinale - Murray verletzt

Basel - Lokalmatador Roger Federer ist mit einem 6:1,4:6,6:3 gegen den Finnen Jarkko Nieminen ins Viertelfinale der Swiss Indoors in Basel eingezogen. Der Schweizer geriet zwischenzeitlich aus dem Tritt. Nach einem überzeugenden ersten Satz lief einige Minuten lang nicht mehr viel zusammen. Auch in der Entscheidung zeigte Federer Nerven, verwertete aber schlussendlich seinen dritten Matchball zu seinem 40. Sieg in seiner Heimatstadt.

Diese Marke erreichte er bisher nur bei den vier Grand Slams und beim Masters 1000 von Miami. Seinen nächsten Einsatz hat der Baselbieter am Freitag, womöglich gegen Andy Roddick. Federer und Roddick sind neben Djokovic die einzigen im Turnier verbliebenen Gesetzten.

Andy Murray musste nämlich kurz vor seinem Erstrunden-Einsatz seine Aufgabe aufgrund einer Zerrung eines Gesäßmuskels erklären. Der Schotte, die Nummer 3 der Weltrangliste, war erst dank einer Wildcard überraschend ins Hauptturnier aufgenommen worden. Für das am 20. November startende World Tour Finale in London ist Murray bereits qualifiziert. (APA/Si)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Federer musste gegen den Finnen einen Satz abgeben.

Share if you care.