"Nils Holgersson" als Zweiteiler zu Weihnachten in der ARD

2. November 2011, 16:08
posten

Märchenhafte Geschichte mit echten Darstellern und Computeranimationen - Produktion dauerte dreieinhalb Jahre

Der erste und der zweite Weihnachtstag gehören "Nils Holgersson" - so nennt die ARD die zweiteilige Verfilmung, die jetzt nach dem gleichnamigen Roman der schwedischen Schriftstellerin Selma Lagerlöf entstand. Die knapp 240 Minuten lange Produktion habe dreieinhalb Jahre Zeit beansprucht, sagte der Programmdirektor des Norddeutschen Rundfunks, Frank Beckmann, am Mittwoch in Hamburg. Die Vermischung mehrerer Ebenen mit echten Darstellern und Computeranimationen sei eine besondere Herausforderung gewesen. Über die Kosten sagte er nichts.

Nils Holgersson wird gespielt von Justus Kammerer. In weiteren Rollen wirken Pauline Renevier, Stephanie Japp, Hinnerk Schönemann und Hanns Zischler mit. Die Gänse bekommen ihre menschlichen Stimmen von Katja Riemann, Bastian Pastewka, Ben Becker, Yvonne Catterfeld und Ralf Schmitz. Der neue "Nils Holgersson" wird am 25. Dezember um 16.00 Uhr und am 26. Dezember um 16.20 Uhr gesendet.

Der kleine Nils wird nach einer Auseinandersetzung mit dem Hauskobold verzaubert und schrumpft auf Daumengröße. Als eine Schar Wildgänse über den Hof fliegt, wird Nils von der Hausgans Martin mitgerissen. Eine abenteuerliche Reise beginnt. Für die Produktion sind die Bremedia und die schwedische Firma Fladenfilm verantwortlich. Die märchenhafte Geschichte wurde 1962 bereits in Schweden als Realfilm gedreht und vor 30 Jahren in einer japanischen Zeichentrickserie umgesetzt. (APA)

Share if you care.