iPhone 4S: Tipps für längere Akku-Laufzeit

2. November 2011, 10:27
73 Postings

Akku-Problem beim iPhone 4S noch nicht gelöst - keine Stellungnahme von Apple

Apple hat nach dem Marktstart des neuen iPhone wie schon im Vorjahr mit negativen Schlagzeilen zu kämpfen. Waren es beim iPhone 4 Probleme mit der Antenne, ist es beim neuen Modell 4S der Akku, der für verstimmte Nutzer sorgt. Mehrere User berichteten davon, dass ihrem 4S viel zu schnell der Saft ausgeht. Apple sucht gemeinsam mit Betroffenen nach der Ursache, offiziell hat das Unternehmen jedoch nicht keine Stellungnahme dazu abgegeben. Generell lässt sich die Laufzeit des Smartphones durch einige Maßnahmen verlängern.

Ortungsdienste

Wie zuvor berichtet, wird die Funktion "Zeitzone einstellen" in den Ortungsdiensten als Übeltäter der Akkuschwäche vermutet. Für einige User hat das Abschalten zu längeren Laufzeiten geführt. Generell kann man mehr aus dem Gerät holen, wenn man nicht für alle Apps und Dienste die ständige Ortung des iPhones zulässt. Zu finden sind diese Optionen unter Einstellungen/Ortungsdienste. Hier werden alle Apps aufgelistet, die den Standort des Geräts bestimmen können. Zudem kann man auch festlegen, welche Systemdienste die Position abrufen dürfen. Hier ist auch der angebliche Auslöser der Akku-Schwäche untergebracht. Ob die automatische Zeitzonenbestimmung tatsächlich dafür verantwortlich ist, ist noch nicht geklärt.

Benachrichtigungen

Mit iOS 5 hat Apple ein neues Benachrichtigungssystem eingeführt. In der Mitteilungszentrale werden Nutzer über neue SMS, Anrufe, Kalenderereignisse, Facebook-Updates etc. informiert. Diese lassen sich auch auf dem Lock-Screen anzeigen. Push Notifications können aber auch zur Prüfung für die Batterie werden, wenn kontinuierlich nach Updates gesucht wird. Daher sollte man in den Einstellungen unter Mitteilungen nachsehen, welche Apps Benachrichtigungen schicken und das für jene Anwendungen deaktivieren, bei denen man die Funktion nicht benötigt. Ob eine App Push-Benachrichtigungen schicken darf, wird auch bei der ersten Nutzung nach der Installation gefragt.

Push-Mail

Auch beim E-Mail-Empfang und der Synchronisierung von Kalendern, Erinnerungen und Kontakten kann man Strom sparen, indem man auch hier keinen Push-Datenabgleich zulässt. Das lässt sich in den Einstellungen unter "Mail, Kontakte, Kalender" festlegen. Ist Push deaktiviert, kann man die Datenabfrage alle 15 Minuten, 30 Minuten, stündlich oder manuell einstellen. Apple weist in iOS auch extra darauf hin: "häufiges Laden reduziert die Batterielaufzeit."

Siri

Die Nutzung der virtuellen Sprachassistentin Siri kostet freilich ebenfalls Energie, zumal alle Anfragen erst an die Apple-Server zur Verarbeitung geschickt werden müssen. Wer nicht will, dass Siri automatisch aktiv wird, wenn man das iPhone 4S ans Ohr hält, kann das Feature "Sprechen" unter Einstellungen/Siri ausschalten. Die Assistentin kann dann nur aufgerufen werden, indem man die Home-Taste länger drückt.

Helligkeit, WLAN, Bluetooth

Der größte Stromfresser auf Smartphones ist und bleibt das Display. Je heller es leuchtet, desto mehr Strom wird dafür benötigt. Bei den meisten Handys kann man die Helligkeit automatisch je nach Umgebungshelligkeit anpassen lassen. Das kann unter Einstellungen/Helligkeit vorgenommen werden. Aber auch ständig aktivierte Funktionen wie WLAN und Bluetooth wirken sich nachteilig auf die Laufzeiten des Smartphone aus. WLAN findet man unter iOS direkt in der Einstellungs-App, Bluetooth kann in den Einstellungen unter Allgemein deaktiviert werden.

Akku-Beobachtung

Leider bietet iOS nicht etwa wie Android eine genaue Statistik darüber, welche Anwendungen die meiste Energie benötigen. In den Einstellungen kann man unter Allgemein/Benutzung nur einsehen, wie lange das iPhone seit der letzten vollständigen Ladung aktiv benutzt wurde bzw. sich im Standby befand. Im App Store findet man aber eine Auswahl an Anwendungen, die hier weitere Auskunft geben. Dazu gehören etwa Battery Doctor, Battery Magic Elite oder Battery HD Monitor. (Birgit Riegler/derStandard.at, 2. November 2011)

  • Das Akku-Rätsel um das iPhone 4S ist noch nicht gelöst
    foto: riegler

    Das Akku-Rätsel um das iPhone 4S ist noch nicht gelöst

Share if you care.