Sieben Spanier auf der Weltfußballer-Liste

1. November 2011, 12:40
89 Postings

Acht Kicker des FC Barcelona unter 23 vorläufigen Vorschlägen - Mit Özil, Müller und Schweinstei­ger drei DFB-Kicker im Aufgebot

Zürich - Wie schon im Vorjahr sind sieben Spieler von Fußball-Weltmeister Spanien für die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2011 nominiert worden. Der Fußball-Weltverband FIFA gab am Dienstag gemeinsam mit der Zeitschrift "France Football" die Liste der 23 Spieler bekannt, die bei der Gala am 9. Jänner in Zürich den Goldenen Ball ("Ballon d'Or") erhalten können. Mit dabei ist auch der Argentinier Lionel Messi, der die Auszeichnung bereits zum dritten Mal en suite holen könnte.

Messi ist einer von acht Spielern des FC Barcelona, die sich Hoffnungen auf den Preis machen dürfen. Vom Erzrivalen Real Madrid sind neben dem Deutschen Mesut Özil vier weitere Profis nominiert, darunter der portugiesische Nationalspieler Cristiano Ronaldo. Neben Özil sind mit den beiden Bayern-Kickern Thomas Müller und Bastian Schweinsteiger zwei weitere Deutsche nominiert.

In diesem Jahr ist Wayne Rooney vom englischen Meister Manchester United der einzige Engländer auf der Liste. Vom Copa-America-Sieger Uruguay haben es die Angreifer Luis Suarez und Diego Forlan sowie Trainer Oscar Tabarez in die Vorauswahl geschafft. Brasilianische Kandidaten sind Barcelonas Dani Alves und Jungstar Neymar vom FC Santos. (APA)

Am 5. Dezember werden die FIFA und "France Football" in Paris die Namen der drei Spieler bekanntgeben, die es in die Endauswahl geschafft haben. Stimmberechtigt sind dann die Kapitäne und Trainer der Nationalteams sowie von "France Football" ausgewählte internationale Medienvertreter. Vergeben wird auch der Titel für den Welttrainer des Jahres, auf den diesmal u.a. Borussia Dortmunds Meistercoach Jürgen Klopp spitzen darf.

Die 23 Kandidaten für den Weltfußballer des Jahres:

Eric Abidal (FC Barcelona/FRA), Sergio Agüero (Atletico Madrid und Manchester City/ARG), Karim Benzema (Real Madrid/FRA), Iker Casillas (Real Madrid/ESP), Cristiano Ronaldo (Real Madrid/POR), Dani Alves (FC Barcelona/BRA), Samuel Eto'o (Anschi Machatschkala und Inter Mailand/CAM), Cesc Fabregas (FC Barcelona und Arsenal/ESP), Diego Forlan (Inter Mailand und Atletico Madrid/URU), Andres Iniesta (FC Barcelona/ESP), Lionel Messi (FC Barcelona/ARG), Thomas Müller (Bayern München/GER), Nani (Manchester United/POR), Neymar (FC Santos/BRA), Mesut Özil (Real Madrid/GER), Gerard Pique (FC Barcelona/ESP), Wayne Rooney (Manchester United/ENG), Bastian Schweinsteiger (Bayern München/GER), Wesley Sneijder (Inter Mailand/NED), Luis Suarez (Liverpool/URU), David Villa (FC Barcelona/ESP), Xabi Alonso (Real Madrid/ESP), Xavi (FC Barcelona/ESP).

Die 10 Kandidaten für den Weltrainer des Jahres:

Vicente del Bosque (spanisches Nationalteam/ESP), Alex Ferguson (Manchester United/SCO), Rudi Garcia (OSC Lille/FRA), Pep Guardiola (FC Barcelona/ESP), Jürgen Klopp (Borussia Dortmund/GER), Joachim Löw (deutsches Nationalteam/GER), Jose Mourinho (Real Madrid/POR), Oscar Tabarez (uruguayisches Nationalteam/URU), Andre Villas-Boas (Chelsea und FC Porto/POR), Arsene Wenger (Arsenal/FRA).

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Staubt Messi zum dritten Mal in Folge das goldene Leder ab?

Share if you care.