Ritsch bleibt SP-Chef

1. November 2011, 11:16
1 Posting

Landesparteitag der Vorarlberger SPÖ: 43-jähriger Parteichef ohne Gegenkandidaten

Bregenz - Unter dem Motto "Ländlegerecht. 10 Punkte für Vorarlberg" hält die Vorarlberger SPÖ am Freitag (4. November) in Wolfurt bei Bregenz ihren 41. Ordentlichen Landesparteitag ab. Dabei wird der Landesparteivorsitzende Michael Ritsch als Parteichef bestätigt werden, einen Gegenkandidaten gibt es nicht. Als Hauptreferenten freuen sich die Vorarlberger Genossen auf Bundeskanzler Werner Faymann.

Im Wolfurter Veranstaltungssaal "Cubus" werden 200 bis 250 Delegierte erwartet. Die Bestätigung von Michael Ritsch als Parteichef wird eine Formsache sein. 2009 wurde er mit 93 Prozent der Stimmen der anwesenden Delegierten gewählt, nachdem er zwei Jahre zuvor mit einer Zustimmung von 97 Prozent den Parteivorsitz von Elke Sader übernommen hatte. Sader war der Vorarlberger SPÖ vier Jahre lang vorgestanden.

Wie aus dem Vorarlberger SPÖ-Büro verlautete, sollen auf dem Landesparteitag auch die Ziele der Partei bis zur Landtagswahl 2014 präsentiert werden. Details dazu wollte die SPÖ im Vorfeld des Parteitags zunächst nicht bekanntgeben, vor allem der Begriff "Gerechtigkeit" dürfte aber eine zentrale Rolle in den Überlegungen der Ländle-Sozialdemokraten spielen.

Anders als in den vergangenen Jahren wird der Parteitag heuer nicht an einem Samstag, sondern am Freitagnachmittag bzw. -abend veranstaltet. Beginn ist um 16.00 Uhr, gegen 21.30 Uhr soll der Parteitag zu Ende gehen. Man habe den Eindruck gewonnen, dass die Mitglieder am Freitag eher verfügbar seien als am Samstag, hieß es. (APA)

Share if you care.