Shuttleworth: Ubuntu soll auf Smartphones und Tablets

31. Oktober 2011, 14:57
24 Postings

Linux-Distribution soll in Konkurrenz mit Android und iOS treten - laut Shuttlewort jedoch erst 2014

Canonical will mit der Linux-Distribution Ubuntu Android und iOS Konkurrenz machen. Gründer Mark Shuttleworth hat im Vorfeld des Ubuntu Developer Summit gegenüber ZDNet bestätigt, dass das Betriebssystem in Zukunft auch auf Smartphones, Tablets und Fernseher laufen soll.

Nach 12.04

Zunächst soll noch der "Long Term Support"-Release Ubuntu 12.04 - Codename "Precise Pangolin" - fertig gestellt werden. Die Version soll Verbesserungen bei der Stabilität bringen, auch will man noch an der Unity-Oberfläche feilen. Danach will man die Einsatzmöglichkeiten von Ubuntu auf weitere Endgeräte ausdehnen. Das sei laut Shuttleworth eine natürliche Entwicklung, zumal Nutzer von Desktop-Rechnern verstärkt zu neuen Formfaktoren wechseln.

Erst 2014

Canonical führe bereits seit Monaten Gespräche mit Hardware-Partnern. User werden sich jedoch noch einige Zeit gedulden müssen. Shuttleworth erwartet eine finale Ubuntu-Version für mehrere Endgeräte erst mit Version 14.04 im April 2014. Ubuntu-Smartphones und Tablets könnten in erster Linie mit Android-Geräten konkurrieren. Googles Übernahme von Motorola Mobility habe einige Hardware-Hersteller dazu gebracht, sich nach alternativen Systemen umzusehen, so der Canonical-Gründer. (red)

Share if you care.