7.000.000.000: Die symbolischen UN-Babys

Ansichtssache

Das erste Baby, das am 31. Oktober 2011 zu Welt kam, ist die kleine Danica May Camacho von den Philippinen. Sie wurde deshalb nicht nur von den Ärzten, sondern auch von Vertretern der UNO begrüßt. Das Mädchen steht symbolisch für den siebenmilliardsten Menschen. Gemeinsam mit etwa 350.000 Neugeborenen auf der ganzen Welt - am "Tag der sieben Milliarden", der von den Vereinten Nationen ausgerufen wurde.

Bild 1 von 9»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/dennis m. sabangan

Die kleine Danica Camcho war das erste symbolische Baby. Obwohl sie bereits zwei Minuten vor Mitternacht zur Welt kam. "Wir wollen die Geburt jedes Babys feiern", sagte Omar Gharzeddine, Sprecher des United Population Fund (UNFPA) zur Süddeutschen Zeitung.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 41
1 2

Verteilt endlich Kondome....!

andere frage am rande ... was wurde aus den beiden anderen symblischen babies? [außer daß erwähnt wurde, daß sie etwas unglücklich sind mit der uno wegen der dann folgenden ignorierung oder so]

Wenn wir so weiterwachsen sieht die Zukunft nicht grad rosig aus. Wo bleiben die "natürlichen Feinde", die im Rest der Tierwelt für ein ungefähres Gleichgewicht sorgen?
Eine derart wachsende Bevölkerung würde ein Umdenken in unserem Konsumverhalten notwendig machen, aber das geschieht nicht wirklich. Ganz im Gegenteil es wird immer mehr konsumiert und jeder braucht jedes Jahr ein neues Smartphone, alle paar Jahre einen neuen PC/Laptop,...
Vielleicht werden wir noch erleben wo uns das hinführt.

ad 'natürliche feinde' ... wären das dann nicht wir selbst, wenn wir uns mittels krieg selbst dezimieren? oder doch diverse naturkatastrophen, seuchen, usw [zumindest die, für die wir noch keine dauerhafte heilung gefunden haben, und die in der vergangenheit, wo es keine gab]

dass wir unsere eigenen Feinde sind, daran hab ich auch gleich gedacht. Ich denke es wird auch wieder zu Kriegen kommen, wenn die ersten Ressourcen tatsächlich erschöpft sind.

Es WIRD zu Kriegen kommen? Momentan gibt es schon etliche Kriege!

das war in etwa, wovon ich ausgegangen bin, also in theorie. in der realität, jow, sobald irgendwas wirklich wichtiges [wasser? getreide?] kurz vorm ende ist, werden wohl die fetzen fliegen, wenn das nachbarland davon noch was haben sollte. ob dann öl noch wichtig ist, ist ne andere frage. vermutlich ist dann lebenserhaltung wichtiger als transport von einzelnen [privatpkw und so]

hab...

..mal gelesen, dass auf der Erde zwischen 4 und 40 Mrd. Menschen leben könnte.
40 würde bedeuten, dass alle Veganer sind.

Ihr nick ist treffend für den Fall, dass Öl nicht nur nicht mehr zu haben sondern schlichtweg bloß zu teuer wird.

mondkolonien

zu bild 2

bin ich der einzige der nicht verstehen warum das baby mit diesem seltsamen ring um den hals in einem becken schwimmt?

Weil warmes Wasser besser wärmt als warme Luft.

Bitte lieber Standard, was sind "symbolische Babys" und symbolische Kinder!?"!?

Durch die Auswahl der Babys sieht man, in welchen Ländern es mit der Bevölkerung wirklich rapide bergauf gehen wird, zumindest für eine gewisse Zeit. Ab einem gewissen Zeitpunkt werden es unweigerlich weniger werden müssen.

In den westlichen Ländern werden es ja jetzt schon weniger. Europa, quo vadis?

Chinas Bevölkerungswachstum liegt schon unter dem von Ländern wie Irland oder Norwegen oder Schweden. Österreich ist natürlich extrem mies da unsere Kinderpolitik total unter aller Sau ist.
Eltern sind glaube ich für Mitbürger ähnlich lästig wie Raucher hierzulande.
Dafür haben wir wie deppat Hunde und Katzen die alles vollkacken dürfen.

Natürlich hassen wir Kinder, sie sind das

Statusobjekt mit dem geringsten Wiederverkaufswert.

Mehr Menschen als die Erde ernähren kann.

Das Problem, wie auch alle anderen, darf nicht angesprochen werden.

Die Ungeheuerlichkeit in der das endet, ist klar.

Derweilen spricht man seelenruhig weiter vom 8., 10., 11. Milliardsten Menschen.

"Mehr Menschen als die Erde ernähren kann."

Egal, sterben eh alle wieder weg.

die erde liefert uns die rohstoffe, der mensch ist es selbst der sich auf basis dieser rohstoffe ernährt!

die anzahl der bevölkerung ist kein problem, solange nachhaltig gewirtschaftet wird. solange aber kurzfristige profite mehr zählen als das leben der nächsten generation, wird die erde immer kaputter gemacht und die menschen immer kränker...

"...nachhaltig gewirtschaftet..."

Das ist der Punkt, jetzt braucht es noch eine Definition was denn "nachhaltig" sei.

Wenn der Begriff nachhaltig die Nutzung von Stoffen welche aus Sicht der Menschheit nicht erneuerbar sind ausschließt, dann heißt das die Nutzung z.B. fossiler Energie auszuschließen.

Das exponentielle Wachstum der Bevölkerungszahlen hat durch die Nutzung der fossilen Energie begonnen.
Was heißt das für nachhaltig?
Ohne fossile Energien gäbe es diese Bevölkerungszahl nicht, ohne adäquaten Ersatz wird es diese Bevölkerungszahl nicht mehr geben.
Ganz einfach und dramatisch.

Wie wir (ohne die Probleme jedoch auch nur anzusprechen!) alle auf ein (nachhaltiges) Niveau kommen sollen,...

nachhaltigkeit würde bedeutet, dass schon längst damit begonnen worden wäre, intensivst nach einer effizienzsteigerung erneuerbarer energiequellen zu forschen und diese schrittweise einzusetzen.

stattdessen verlassen sich alle volkswirtschaften noch auf fossile brennstoffe. der wahnsinn des handels mit emissionsrechten verstärkt dies nur.

es ist nicht die frage, was bisher zur entwicklung der bevölkerungszahlen beigetragen hat, denn die vergangenheit lässt sich erstens nicht ändern und zweitens können wir ja nicht einplanen, was es für die entwicklung der bevölkerungszahlen bedeutet hätte, wenn von anfang erneuerbare energiequellen verwendet worden wären.

die sinnvollere frage ist, wie die menschheit schleunigst zu einer umweltverträglichen energiewende kommt.

Sorry Star Trek ist NICHT die Realität!

Geordi Laforge kann unter Beschuss in 10 MInuten eine nuee Theorie raustreten und sie in einen Prottypen umsetzen, wir aber nicht. An den erneuerbaren wird seit Jahrzehnten geforscht!

Das wird nix mehr mit der achten Milliarde...

Wenn die siebente Milliarde schon bei der Geburt gesamthaft schwerkrank ist, seh ich schwarz für die Menschheit.

hoffen wirs... bevor nicht die Mehrheit der Menschen ein verantwortungsvolles Verhalten gegenüber unserem Planeten entwickelt, verstärkt ein derartig rapides Wachstum die bereits vorhandenen Probleme.

kann mir jemand sagen

warum das Baby aus China mit einem aufblasbaren Reifen um den Hals schwimmt ? ich hör/seh sowas zum ersten mal

ist das Wasser, bzw mit elchen Zusätzen und zu welchem Zweck ?

tnx!

Posting 1 bis 25 von 41
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.