NASA trainiert bereits Astronauten für Mission zu Asteroiden

Ansichtssache
Bild 1 von 20»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/photo courtesy b&w pantex

Eine der verheerendsten Waffen der Welt demontiert

Die USA haben ihre letzte Monster-Atombombe aus der Zeit des Kalten Krieges demontiert. Die 4,5 Tonnen schwere B-53 stammt aus dem Jahr 1962 und war die wohl zerstörerischste Waffe im gesamten US-Nuklear-Arsenal. Das Ungeheuer verfügte über eine Sprengkraft von neun Megatonnen - ein Hundertfaches der Atombombe von Hiroshima - und wäre von einem B-52 Bomber ans Ziel transportiert worden. Mit der Zerlegung der letzten B-53 in der Fabrik Pantex in Amarillo im Bundesstaat Texas endet die Ära dieser Monsterwaffen. Bei der Demontage der 1997 ausgemusterten Bombe wurden 135 Kilogramm hochangereichertes Uran aus ihrem Kern entfernt. Die Anzahl aller jemals gebauten B-53 halten die US-Behörden geheim, doch laut der Internetseite nuclearweaponarchive.org sollen insgesamt 350 dieser Bomben hergestellt worden sein. 1997 waren immer noch 50 davon im Arsenal der US-Streitkräfte.

weiter ›
Share if you care