Google macht Maps-Einbindung kostenpflichtig

29. Oktober 2011, 13:13
107 Postings

Außer für nicht kommerzielle Organisationen - "Styled Maps" kosten ab 2.500 Abrufen 4 Dollar

Nachdem Google bereits angekündigt hatte, die Nutzung seiner Maps-API nicht mehr ganz kostenfrei anzubieten, soll es ab Anfang 2012 soweit sein. Wer die individualisierbaren "Styled Maps" auf seiner Website nutzt, muss ab 2.500 Abrufen täglich vier US-Dollar zahlen.

Kostenlose Nutzung

Kostenfrei bleibt die Nutzung bei einer einfachen Karte bei 25.000 Abrufen pro Tag, danach werden vier US-Dollar pro 100 Maps-Einbindungen fällig. Darüber hinaus dürfen gemeinnützige und nicht kommerzielle Organisationen die API auf ihrer Website kostenlos nutzen. "Indem wir die Grenze von 25.000 einführen, stellen wir sicher, dass die meisten Entwickler Maps API noch jahrelang kostenlos nutzen können", heißt es von Google.

Maps Premier Licence

Entscheidet man sich für die Google Maps Premier Licence, ist man mit ab 10.000 US-Dollar jährlich dabei. Diese inkludiert zur einfachen API weitere Features.

Nähere Informationen zur Google Maps API und zur Preistabelle gibt es in den FAQ.

Alternativen

Wie viele Website-Betreiber tatsächlich die Preise akzeptieren und bei Google bleiben, ist fraglich. Sich nach Alternativen umzusehen, lohnt sich wahrscheinlich. Abzuwarten bleibt nun, ob der Suchmaschinenanbieter in Zukunft weitere Dienste kostenpflichtig macht. (ez, derStandard.at, 29.10.2011)

  • Wer auf seiner Webseite die Google Maps einbindet, wird künftig zur Kasse gebeten.
    foto: google

    Wer auf seiner Webseite die Google Maps einbindet, wird künftig zur Kasse gebeten.

  • Die Preise für Google Maps API.
    foto: google

    Die Preise für Google Maps API.

Share if you care.