iPod-Designer stellt Thermostat vor

27. Oktober 2011, 10:54
57 Postings

Intelligenter Thermostat Nest kann nach kurzer Anlernphase Raumtemperatur selbst regulieren

Tony Fadel war viele Jahre bei Apple für den iPod verantwortlich. Nun hat er gemeinsam mit dem leitenden Ingenieur Matt Rogers Nest Labs gegründet. Das erste Produkt der Firma ist ein Heizungsthermostat. Er hat ein rundes Display und wird über ein Scrollrad bedient.

Stylish und Intelligent

Nest lässt sich wie jeder andere Thermostat bedienen. Über das Scrollrad wird die gewünschte Temperatur eingestellt, dabei merkt sich das Gerät Uhrzeit und Wochentag. Nach einer Woche soll das Thermostat bereits ausreichend Informationen gesammelt haben, um die Zimmertemperatur eigenständig zu regulieren.

Sensoren

Nest hat sechs Sensoren eingebaut, die die Umgebung analysieren. Ein Bewegungssensor mit 150-Grad-Messwinkel erkennt, ob sich nicht jemand im Raum aufhält. Ist zwei Stunden lang niemand anwesend, wird die Temperatur gesenkt. Neben sensiblen Temperatursensoren kann Nest über WLAN aktuelle Wetterdaten abrufen.

Lernprozess

Die Daten verknüpft das Thermostat mit der bevorzugten Temperatur der Bewohner und handelt zukünftig selbstständig. Ein Näherungssensor erkennt, wenn sich ein Bewohner Nest nähert und schaltet das Display ein. Ist man nicht zu Hause kann man das Thermostat auch per Smartphone-App fernsteuern.

Tägliche Routine

Mit der App kann man dem Gerät mitteilen, dass die täglich Routine unterbrochen wird und es früher oder später einheizen soll. Es können auch mehrere Thermostate in einem Haus angebracht werden, die laut Hersteller auch einzeln über die App gesteuert werden können. Nest ist derzeit nur in den USA erhältlich und kostet 250 US-Dollar. (soc)

  • Artikelbild
    foto: screenshot/derstandard.at
Share if you care.