Erste Community-Versionen von Android 4.0 für Nexus One und Co.

25. Oktober 2011, 12:49
24 Postings

Allerdings noch stark eingeschränkt, weil auf SDK basierend - Community bemüht sich Defizite zu beheben

Auch wenn es den Source Code von Android 4.0 derzeit noch gar nicht gibt - immerhin ist "Ice Cream Sandwich" erst vor wenigen Tagen erstmals präsentiert worden - lässt sich die Community nicht in ihrem Bestreben, die neue Generation auf andere Geräte zu portieren, bremsen. Basierend auf dem Software Development Kit sind mittlerweile mehrere Portierungen der neuen Betriebssystemgeneration im Laufen.

Anfänge

So haben es findige EntwicklerInnen geschafft, erste Images unter anderem für Googles zwei bisher schon erhältliche Smartphones der Nexus-Reihe zu erstellen: Nexus One und Nexus S. Die aktuellen Test-Releases sind dabei noch äußerst "roh", zwar lässt sich damit ein erster Eindruck auf das Kommende verschaffen, vieles funktioniert derzeit aber schlicht noch nicht.

So gibt es etwa bei der Nexus-One-Portierung noch keinerlei Netzverbindung, weder über mobile Datennetze noch per WLAN, auch Sound und Kamera funktionieren hier noch nicht. Allerdings arbeiten die EntwicklerInnen - in mehreren Projekten - derzeit eifrig daran solcherlei Beschränkungen aufzuheben.

Quellcode

Trotzdem hat so eine SDK-Portierung natürlich so manch grundsätzliche Beschränkung, so ist vor allem die Performance deutlich schlechter als bei einer auf dem offiziellen Source-Code basierten Umsetzung. Nicht nur deswegen eignen sich die aktuellen Images wirklich nur für jene, die eines der betreffenden Smartphones rein zum Experimentieren freigeben können, ein "Alltagseinsatz" ist damit nicht wirklich möglich. Für solche Aufgaben heißt es also weiter auf die Freigabe des Quellcodes warten - oder eben auf eine offizielle Portierung der zuständigen Hersteller. (apo, derStandard.at, 25.10.11)

  • Artikelbild
    grafik: google
Share if you care.