"Haarausfall ensteht durch Yin-Mangel"

Interview
23. Oktober 2011, 17:24
  • Ching-Ling Tan-Bleinroth ist Ärztin für Allgemeinmedizin, Akupunktur und TCM in Wien und Lehrbeauftragte an der Schule für TCM in Wien.
    foto: standard/matthias cremer

    Ching-Ling Tan-Bleinroth ist Ärztin für Allgemeinmedizin, Akupunktur und TCM in Wien und Lehrbeauftragte an der Schule für TCM in Wien.

In der TCM werden Akupunktur und Kräuter gegen Haarausfall eingesetzt, sagt Ching-Ling Tan-Bleinroth

In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden Akupunktur und Kräuter gegen Haarausfall eingesetzt, sagt Ching-Ling Tan-Bleinroth. Aber auch Ruhe sei wichtig, erzählte sie Konstanze Wagenhofer.

Standard: Kann TCM bei weiblichem Haarausfall helfen?

Tan-Bleinroth: Ich gebe Patientinnen gern das Bild von einem Feld, auf dem Getreide wächst. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Erde fruchtbar, feucht und nährstoffreich ist. Bei Hitze, Dürre und Trockenheit wächst nichts. Haarausfall entsteht aus Sicht der TCM durch Yin-Mangel.

Standard: Wie wird das behandelt?

Tan-Bleinroth: Mit chinesischen Kräutern und einer Akupunktur. Meist verschreibe ich auch eine Haarspülung aus Heilkräutern. Bei der Akupunktur werden sowohl Nadeln am Körper, aber auch lokal im Bereich der Kopfhaut gesetzt. Zu Beginn steht eine komplette TCM-Anamnese.

Standard: Was ist Yin-Mangel?

Tan-Bleinroth: Mit Yin bezeichnet die TCM den kühlenden, nährenden, befeuchtenden Aspekt des Körpers. Man könnte es auch als "Jugendelixier" beschreiben. Mit zunehmendem Alter wird das Yin verbraucht, dann überwiegt das Yang mit Symptomen, die mit Trockenheit oder Hitze verbunden sind. Sehr häufig verursachen Stress und Überarbeitung einen Yin-Mangel. Auch schlechte Ernährung, Schlafmangel und Belastungen wie emotionaler Stress schwächen unser Yin.

Standard: Welche Frauen sind dafür besonders anfällig?

Tan-Bleinroth: Typischerweise Frauen, die alles gleichzeitig machen: Kinder, Haushalt, Beruf, Ausbildung. Auf gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf wird kaum geachtet. Wobei Stress sehr subjektiv ist. Manche fühlen sich schon von weit weniger überlastet als andere. Was sie oft gemeinsam haben, ist, dass sie kaum Zeit für sich selbst oder Zeit zum Ausatmen haben.

Standard: Was kann man generell tun, um das Yin zu stärken?

Tan-Bleinroth: Generell sollte man bei Yin-Mangel besonders viel Wasser trinken und auf genügend Schlaf achten, insbesondere vor Mitternacht. Auch ein Powernap von zehn bis 20 Minuten ist gut. Vor allem für Frauen ab der Menopause ist das wichtig, denn über die Jahre wird das Yin natürlicherweise verbraucht. Es geht aber auch darum, einfach nett zu sich zu sein, Grenzen zu setzen und den Alltag so zu gestalten, dass täglich ein Moment der Ruhe möglich ist.

Standard: Welche Ernährung stützt das Yin?

Tan-Bleinroth: Gestärkt wird das Yin durch Reis sowie Obst, Gemüse und Tofu. Zu meiden sind scharfe Gewürze, zu viel Kaffee und Alkohol, ebenso Lammfleisch. Auch zu viel Zucker schwächt.

Standard: Wie sind die Behandlungsaussichten?

Tan-Bleinroth: Je früher man kommt, umso besser die Chancen auf Erfolg. Außerdem kommt es auch auf die schulmedizinische Diagnose an. Man kann viel, aber nicht alles mit TCM behandeln.

Standard: Sollen Frauen, die unter Haarausfall leiden, mehrere Therapien kombinieren?

Tan-Bleinroth: Ich schicke Patientinnen zur schulmedizinische Abklärung. Für mich ergänzen und unterstützen TCM und Schulmedizin einander. (Konstanze Wagenhofer, DER STANDARD Printausgabe, 24.10.2011)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 101
1 2 3
haarausfall behandelt man am besten mit

schamhaarverpflanzung, oder man setzt sich einfach eine tote ratte auf den kopf.

riecht zwar ein wenig streng, verspricht aber mehr erfolg als diese haarigen behauptungen hier.

Und wogegen sind Tigerknochen?

Bla bla bla.

gegen Nashornmangel.

toller beitrag!

Na komm, einmal geht's noch!

Wobei ihre Empfehlung alles andere als ein Kompliment ist!

NUR durch yin-mangel! was fuer ein bloedsinn.

Hab ich das jetzt richtig verstanden?

Wenn man ausreichend YIN besitzt, braucht man weder viel Wasser zu trinken noch ausreichend Schlaf, und schon gar nicht vor Mitternacht?

Ich bin immer wieder baff, welch mystisches Geraune von den TCM-Gläubigen rund um die banalsten Wohlfühltipps gemacht wird:genug trinken, ausschlafen, nett zu sich selbst sein, Stress reduzieren, jeden Tag einen Moment der Ruhe einlegen - na echt jetzt??

das hast du nicht richtig verstanden.

wenn du yin-mangel hast, ist ausreichender schlaf und viel flüssigkeit IMMER extrem wichtig.

wenn du kein problem damit hast, kannst du auch mal über die stränge hauen und wirst dadurch nicht aus dem gleichgewicht geworfen.

noch eine frage: was ist schlecht daran, dass die TCM mehr auf vorsorge wert legt als die schulmedizin und lieber an ursachen als an symptomen herumdoktert?

1) definiere yin
2) "ist ausreichender schlaf und viel flüssigkeit IMMER extrem wichtig" (habe den unwichtigen teil absichtlich weggelassen)

die medizin legt keinen/wenig wert auf vorsorge? was ist mit vorsorgeuntersuchungen, impfungen, ernährungsberatern..
welche vorsorge bietet tcm gegen die pocken, brustkrebs oder gar gegen aids (ja kondome haben mit medizin aber nicht mit tcm zu tun)? keine?

Gegen Krebs

Haben die Haifischflossen. Wirken aber erst in ein par Jahren besser wenn die Haie fast ausgestorben sind. Dann helfen die Flossen sogar gegen Impotenz.

Die TCMler kennen doch keinerlei Ursachen sondern nur Symptome...

Ich find das immer fantastisch, wenn Alternative etwas von Ursachen statt Symptomen faseln.

Bei Yin-Überschuss darf man nicht zuviel schlafen und muss jeden Tag ein bisschen schlecht zu sich sein.

Sie bestätigen meine Vermutung! ;-)

der wichtige schlaf vor mitternacht ist aber auch ein gschichterl

selbstverständlich ausreichend, was natürlich für jeden unterschiedlich lange ist,
wann ist vollkommen wurscht, und muss auf den arbeits/tagesablauf abgestimmt sein

stimmt nicht! es geht auch um die biologische uhr. dazu gibts genügend daten, dass z.b. schichtarbeiterinnen auch bei genügend schlaf um jahre früher sterben und eher schwer krank werden.

insofern ist es richtig, den "schlaf vor mitternacht" hervorzuheben. (das tut auch der praktische arzt, wenn er kein absoluter volldillo ist)

"eher schwer"

oder "schwerkrank"?

wenn die "innere uhr" sich

immer wieder anpassen muss, verursacht das probleme,

aber ob ich um 22:00-5:00 uhr schlafe oder von 00:00-7:00 uhr,
ist vollkommen wurscht

gibts eine entsprechende studie die direkt die verbindung mit dem schlaf untersucht?
schichtarbeit alleine (und ihrer aussage nach nur bei frauen) hat deutlich mehr einflüsse als nur andere schlafrythmen.

Monokausalität

Ich mag's wenn's für bestimmte Symptome nur eine Ursache gibt - wie es im Titel ausgedrückt wird.

in China viele Glatzen

Komisch laut der Zeitung der Standard liegt bei Haarausfall ein Stammzelldefekt vor

http://derstandard.at/129337003... -Haarwuchs

Und das soll Yin und Yang reparieren können?

Also die Fäkalkeim kontaminierten Schwermetallhaltigen etc pp TCM Arzneien können das sicher nicht.

In China gibts mit Sicherheit mehr Glatzen als in Österreich.

Fäkalkeim kontaminierten Schwermetallhaltigen

du lässt dich hoffentlich nie impfen. denn im gegensatz zu TCM-kräutern in österreich hast du dort den genannten müll erwiesenermaßen drin. ;-)

Haha, wie witzig! Nebenan ist ein Artikel über Masernopfer. Leute wie Sie sind schuld dran, Glückwunsch!

Mein Ying findet das gut, mein Yang lehnt es komplett ab.

Neu: Head&Sholders

mit der Extraportion Yin!
Pflegen Sie Ihre Haare mit der Essenz von getrocknetem Tigerpenis und gemahlenem Schildkrötenpanzer!

Würd mich mal über einen kritischen Artikel zu TMC im Standard freuen...

http://de.wikipedia.org/wiki/Trad... Tierschutz

Posting 1 bis 25 von 101
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.