Verkehrsopfer der vergangenen Woche

2. Juni 2003, 11:43
posten

15 Todesopfer - davon starben neun allein am Wochenende

Wien - Das Bundesministerium für Inneres gibt die Zahlen für die Woche vom 26. Mai 2003 bis 1. Juni 2003 bekannt:

Bei den tödlichen Verkehrsunfällen in der vergangenen Woche verloren elf Pkw-Insassen (davon neun Lenker) und vier Biker ihr Leben.

Als vermutliche Hauptunfallsursachen dieser tödlichen Verkehrsunfälle mussten nichtangepasste Fahrgeschwindigkeit (7), Überholen (2) und Fahrfehler (1) festgestellt werden. Bei 4 Verkehrsunfällen konnte die Ursache bisher nicht ermittelt werden.

Acht der 14 Unfälle waren Alleinunfälle. Vier tödlich verletzte Fahrzeuginsassen waren nicht angegurtet.

Gegenüber dem Vergleichzeitraum war ein Rückgang bei den Verkehrstoten zu verzeichnen.

Verkehrstote nach Bundesländern

Burgenland -
Kärnten -
Niederösterreich 3
Oberösterreich 1
Salzburg 1
Steiermark 6
Tirol 4
Vorarlberg -
Wien -
Österreich 15

Vom 1. Jänner bis zum 1. Juni dieses Jahres gab es damit auf dem österreichischen Straßennetz vorläufig 307 Verkehrstote (30-Tages-Fristabgrenzung berücksichtigt bis Ende April), im Vergleichszeitraum des Vorjahres verunglückten nach endgültigen Zahlen 329 Menschen tödlich.

Share if you care.