Israelische Soldaten töten bewaffneten Palästinenser im Gazastreifen

2. Juni 2003, 07:33
2 Postings

Drei Palästinenser verletzt - Siebenjähriger in Lebensgefahr

Gaza - Israelische Soldaten haben einen bewaffneten Palästinenser im Gazastreifen erschossen. Der 22-Jährige aus dem Flüchtlingslager Rafah habe Sonntag Abend nahe dem Kontrollpunkt Kissufim das Feuer auf die Soldaten eröffnet und sei daraufhin getötet worden, teilten palästinensische Sicherheitskräfte mit. Ein israelischer Militärsprecher sagte, der Mann habe sich in einem für Palästinenser verbotenen Gebiet aufgehalten.

Im Norden des Gazastreifens verletzten israelische Soldaten drei Palästinenser, unter ihnen zwei Kinder, wie palästinensische Sicherheitskräfte und Krankenhausmitarbeiter bekannt gaben. Die Soldaten hätten aus einem Panzer heraus mit einem Maschinengewehr das Feuer auf eine Gruppe Steine werfender Jugendlicher eröffnet. Ein siebenjähriger Junge befand sich den Angaben zufolge in Lebensgefahr. (APA)

Share if you care.