"Herr der Ringe" triumphiert bei den MTV Movie Awards

1. Juni 2003, 23:22
posten

Fantasy-Epos räumte vier Trophäen ab

Das Fantasy-Epos "Herr der Ringe: Die Zwei Türme" hat bei der Vergabe der MTV Movie Awards gleich vier Trophäen abgeräumt, darunter als bester Film und für die beste Actionszene. Der fünffach nominierte Actionstreifen "Spider-Man" gewann gestern Abend in Los Angeles zwei Preise. "Spider-Man" Darstellerin Kirsten Dunst wurde zur besten Schauspielerin gekürt und nahm auch noch zusammen mit Co-Star Tobey Maguire die Trophäe für den besten Leinwandkuss entgegen.

Rapper Eminem wurde ebenfalls zwei Mal auf die Bühne gerufen, um sich den Preis als bester Schauspieler ("8 Mile") und für den "Durchbruch" als Filmneuling abzuholen.

Umfrage bestimmt Gewinner

'N Sync-Sänger Justin Timberlake und "American Pie"-Star Sean William Scott waren die Gastgeber der zweistündigen Galashow, die sich als witzige Alternative zur Oscar-Zeremonie versteht. Die Gewinner werden durch eine landesweite Umfrage unter MTV-Zuschauern ermittelt.

Bei der 12. Vergabe wurde erstmals eine Trophäe für die beste virtuelle Darstellung verliehen. Dabei triumphierte die "Herr der Ringe"-Kreatur Gollum über Konkurrenten wie Dobby ("Harry Potter"), Scooby-Doo und die "Star Wars"-Schöpfung Yoda.

Zahlreiche Stars erschienen

Die Show lockte Stars wie Harrison Ford, Oscar-Gewinner Adrien Brody, Queen Latifah, den britischen Fußballstar David Beckham und seine Frau Victoria und Colin Farrell nach Hollywood. Farrell ("Phone Booth") wurde von den Fans zum Sieger in der Kategorie "Trans-Atlantischer-Durchbruch" bestimmt. (APA)

Share if you care.